Entlang der Ostseeküste Schüler aus Surwold strampeln gegen die Plastikflut

Entlang der Ostseeküste sind bald (von links) die Schüler Marvin, Juliano, Moritz, Anton und Niklas zusammen mit Erzieher Markus Eilers unterwegs. Foto: Christian BellingEntlang der Ostseeküste sind bald (von links) die Schüler Marvin, Juliano, Moritz, Anton und Niklas zusammen mit Erzieher Markus Eilers unterwegs. Foto: Christian Belling

Surwold. Fünf Jugendliche und ein Erzieher der Johannesburg in Surwold haben gewaltig etwas gegen den zunehmenden Plastikmüll in den Weltmeeren. Um Spenden zu sammeln, die dem entgegenwirken sollen, macht sich die Gruppe auf den Weg in Richtung Ostsee, um dort entlang der Küste mit dem Fahrrad zu fahren.

Anton, Juliano, Moritz, Marvin und Niklas aus den Wohngruppen „Waldsee“ und „Hochland“ der Johannesburg haben sich zusammen mit Erzieher Markus Eilers einiges vorgenommen. Während der Pädagoge bereits am Montag, 15. April, seine Tour von Flensburg in Richtung Stralsund startet, steigen die fünf 15- und 16-jährigen Jugendlichen in der Woche vom 27. April bis zum 3. Mai ein, um den Erzieher die letzten 200 Kilometer ab Wismar bis zum Zielort Stralsund auf dem Fahrrad zu begleiten. Dafür werden sie vom Unterricht freigestellt. 

„Entlang der Ostseeküste war ich hobbymäßig mit dem Fahrrad bereits im vergangenen Jahr unterwegs und habe mit eigenen Augen gesehen, dass es auch dort Probleme mit Plastikmüll gibt“Markus Eilers, Erzieher an der Johannesburg

„Entlang der Ostseeküste war ich hobbymäßig mit dem Fahrrad bereits im vergangenen Jahr unterwegs und habe mit eigenen Augen gesehen, dass es auch dort Probleme mit Plastikmüll gibt“, berichtet Eilers. 

Als er mit den Jugendlichen, die größtenteils die Pater-Petto-Schule besuchen, über das Problem gesprochen habe, sei von den Jungs die Idee gekommen, etwas dagegen unternehmen zu wollen. „Und da die Gruppe schon seit Längerem von einer Fahrradtour gesprochen hat, war zügig klar, was wir machen“, so der Erzieher.

„Die Jungs ziehen voll mit und haben einfach Bock darauf“Markus Eilers

Dass die Jugendlichen Lust darauf haben, merkt man im Gespräch schnell. Genau sei die Strecke bereits unter die Lupe genommen worden und auch die größtenteils vorherrschenden Windverhältnisse seien bekannt. Anton und Moritz sind zudem durch ihre Touren auf dem Mountainbike gut im Training. „Die Jungs ziehen voll mit und haben einfach Bock darauf“, freut sich Eilers. 


Mit einheitlichen Shirts und einem Aufdruck ihres Anliegens ist die Gruppe während ihrer einwöchigen Fahrradtour gut zu erkennen. Foto: Christian Belling


In ihrem Alltag versuchen die Jungs nach eigenen Angaben durch den Verzicht von Plastiktüten sowie der Nutzung von Pfandflaschen bereits einen Anteil zu leisten.

"Kostengünstig" übernachten

Unterstützt wird die Gruppe während der Tour von Erzieher Heinz Grummel, der mit einem Begleitfahrzeug und großem Fahrradanhänger dabei ist und unter anderem die Verpflegung bereit hält. Übernachtet werden soll Eilers zufolge „möglichst kostengünstig“ in Unterkünften, die der Gruppe kurzfristig zur Verfügung gestellt werden. „Und wenn alle Stricken reißen, haben wir auch ein Zelt und Luftmatratzen dabei.“

Am Zielort in Stralsund dürfen die Fahrradfahrer aus Surwold ihr Projekt im Meeresmuseum Ozeaneum im Rahmen der „Ocean Film Tour“ vorstellen. Eilers: „Das ist natürlich ein perfekter Abschluss, der ganz zu unserem Anliegen passt.“ 

Spenden für jeden Kilometer

Im Vorfeld der Tour sind die Jugendlichen aktuell unterwegs, um Spenden für jeden gefahrenen Kilometer zu generieren. Auch in der Johannesburg wurde dem Erzieher zufolge eine Spendendose aufgestellt, die Mitarbeiter befüllen können. „Wenn am Ende insgesamt ein vierstelliger Betrag dabei herauskommt, wäre das super.“ Das Geld soll dann Umweltschutzprojekten zugutekommen, die sich für die Weltmeere einsetzen. In einem Blog auf Facebook will Eilers über die Erlebnisse der Tour berichten.

Wer die Aktion unterstützen möchte, kann auf Facebook unter dem Stichwort „clean-ocean-cycling-tour“ oder per E-Mail an info@ johannesburg.de Informationen erhalten.


Unter dem Motto "Mee(h)r als nur ne Fahrradtour" ist die Gruppe an der Ostseeküste unterwegs. Foto: Christian Belling



Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN