Mehr als 30 Vorfälle in der Gemeinde Schrauben auf Straße verteilt: Surwold zahlt 3000 Euro für Hinweise

Meine Nachrichten

Um das Thema Nordhümmling Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Zahlreiche Schrauben sind in Börgerwald mehrmals auf Querstraßen im Verlauf der Esterweger Straße (K 116) verteilt worden. Foto: Andrea Schmidt/Gemeinde SurwoldZahlreiche Schrauben sind in Börgerwald mehrmals auf Querstraßen im Verlauf der Esterweger Straße (K 116) verteilt worden. Foto: Andrea Schmidt/Gemeinde Surwold

Surwold. Seit etwa einem Jahr werden in Surwold in einer bestimmten Gegend immer wieder Schrauben und Nägel auf der Fahrbahn verteilt. Nun geht die Gemeinde dagegen vor.

Mindestens 30 Mal kam es im Ortsteil Börgerwald an den Straßen Musebergweg, Im Timpen oder auch der Bergstraße oder dem Heuweg zu den Vorfällen, die der Polizei und auch der Gemeinde gemeldet worden sind. Es seien sowohl Nägel als auch Schrauben oder Klammern ausgelegt worden, teilt die Polizei weiter mit. Wie Bürgermeisterin Andrea Schmidt im Gespräch mit unserer Redaktion erklärt, habe sich der Gemeinderat nun dazu entschlossen, eine Belohnung in Höhe von 3000 Euro für Hinweise, die zum Täter oder der Täterin führen, zu zahlen. 

Gefahr für Autofahrer hoch

Sowohl Auto-, als auch Fahrradfahrer hätten bislang Schäden davongetragen, so Schmidt. Besonders bei Autos sei die Gefahr hoch, da nicht sofort bemerkt werde, dass ein oder mehrere Reifen Luft verlieren, meint die Bürgermeisterin. Bei schnellerer Fahrt, etwa auf der Autobahn, könne es dann zu brenzligen Situationen kommen. Die Polizei teilt mit, dass es sich bei den Vorfällen um gefährliche Eingriffe in den Straßenverkehr, teils zusammen mit Sachbeschädigungen, handelt.

Vorfälle in bestimmtem Gebiet

Bereits im vergangenen Jahr, nachdem die Vorfälle erstmals bekannt geworden waren, habe der Gemeinderat laut Schmidt über Maßnahmen nachgedacht. Ende Januar dieses Jahres gab es dann einen  weiteren Vorfall, nachdem der Rat sich zum jetzigen Vorgehen ausgesprochen hatte. Schmidt betont, dass die Nägel und Schrauben hauptsächlich in Börgerwald an Straßen entlang der Esterweger Straße (K 116) verteilt worden seien. 

Bürger, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Esterwegen unter Telefon 05955 1211 oder bei der Gemeinde Surwold unter Telefon 04965 91310 zu melden. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN