Brennender Papiercontainer Feuer in Esterwegen: Eigentümerin geht von Brandstiftung aus

Meine Nachrichten

Um das Thema Nordhümmling Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

In Esterwegen hat ein Papiercontainer gebrannt. Die Eigentümerin geht von Brandstiftung aus. Foto: SG Nordhümmling/FeuerwehrIn Esterwegen hat ein Papiercontainer gebrannt. Die Eigentümerin geht von Brandstiftung aus. Foto: SG Nordhümmling/Feuerwehr

Esterwegen. Nach dem Brand eines Papiercontainers an der Poststraße in Esterwegen geht Hauseigentümerin Christel Rieken von Brandstiftung aus. Die Polizei bestätigte entsprechende Ermittlungen.

Das Feuer, das wie berichtet am Donnerstagabend, 20. September 2018, gegen 22.30 Uhr von Anwohnern entdeckt worden war, richtete erheblichen Schaden an dem Gebäude mit der Hausnummer 50 an, teilte Hausbesitzerin Rieken mit. „Wenn das Feuer nur wenige Minuten später entdeckt worden wäre, dann wäre es wohl nicht mehr bewohnbar gewesen. Hier geht es auch um Existenzen“, sagte die Esterwegerin, die den Schaden auf eine fünfstellige Summe schätzt.

Die 64-Jährige hat in dem Gebäude viele Jahre ein Modegeschäft betrieben, dessen Betrieb sie Ende 2017 an das Modehaus Grote abgab. Bereits im vorigen Jahr war ihren Angaben zufolge vor dem Gebäude ein Container in Brand geraten, damals konnte der Verursacher nicht ermittelt werden, wie Rieken weiter berichtet. Die Versicherung hatte ihr danach die Auflage gemacht, einen verschließbaren Container aufzustellen, dem sie auch nachkam. Dennoch kam es jetzt erneut zu einem derartigen Vorfall. Auch diesmal geht die Hausbesitzerin von Brandstiftung aus.

Eine Sprecherin der Polizei teilte auf Nachfrage mit: „Die Ermittlungen laufen. Natürlich wird auch geprüft, ob es sich um Brandstiftung handeln könnte.“ Wer Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen an dem Abend machen kann, meldet sich bei der Polizei in Papenburg, Telefon 04961/9260.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN