18 Wagen geschmückt Erntedankumzug durch Breddenberg und Heidbrücken

Von Hermann-Josef Döbber

Meine Nachrichten

Um das Thema Nordhümmling Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Breddenberg/Heidbrücken. Herausragendes Ereignis des zweitägigen Erntedankfestes in Breddenberg ist am Sonntag der Erntedankumzug durch die Nordhümmlinggemeinde gewesen. 18 prächtig geschmückte Erntewagen waren im Umzug.

Ausrichter war wie gewohnt der Sportverein DJK Breddenberg-Heidbrücken. Das zweitägige Fest war das erste unter der Leitung des neuen Vorsitzenden Karl-Heinz Grefer. Er war schon in den Vorjahren bei der Durchführung der nach dem örtlichen Schützenfest größten jährlichen Veranstaltung in Breddenberg eingebunden. Grefer gab sich schon am frühen Sonntagnachmittag beim Start des Konvois durch Breddenberg und Heidbrücken „sehr zufrieden.“ Die Wagen waren überwiegend von jungen Leuten in langer Vorbereitung entstanden. Mit dabei waren traditionell unter anderem der den Umzug anführende Musikverein Heidegruß Lorup, der Spielmannszug Esterwegen und die örtliche Jägerschaft. „Die Stimmung ist gut und die Wagen kreativ und bunt“, so Grefer. „Und auch die Kindertanzgruppe ist wieder mit einem eigenen Fahrzeug dabei“, freute sich der Vorsitzende. Der Umzug bewegte sich mehr als zwei Stunden durch die Straßen von Breddenberg und Heidbrücken.

Das Programm hatte am Samstagnachmittag mit einem im Festzelt von Pater Lucas, Pfarrer der Pfarreiengemeinschaft Abraham, gehaltenen Erntedankgottesdienst begonnen. Anschließend traten die „Handörgler“ und die Tanzgruppe des Heimatvereins auf. Am Abend gab es Tanz unter der Erntekrone.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN