Mitgliedertreffen am 22. September Tierheim Surwold: Betreiberverein will Satzung ändern

Meine Nachrichten

Um das Thema Nordhümmling Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Mitgliederversammlung des Vereins Tierhilfe Papenburg und Umgebung findet nicht im Tierheim in Surwold, sondern in der Pflegestelle an der Nordstraße 15 in Rastdorf (Foto) statt. Diese Pflegestelle firmiert auch unter dem Namen „Katzenfreiheit“ Foto: Daniel Gonzalez-TepperDie Mitgliederversammlung des Vereins Tierhilfe Papenburg und Umgebung findet nicht im Tierheim in Surwold, sondern in der Pflegestelle an der Nordstraße 15 in Rastdorf (Foto) statt. Diese Pflegestelle firmiert auch unter dem Namen „Katzenfreiheit“ Foto: Daniel Gonzalez-Tepper

Surwold. Der Verein Tierhilfe Papenburg und Umgebung, der das Tierheim in Surwold betreibt, hat erneut zu einer außerordentlichen Mitgliederversammlung eingeladen. Diesmal soll die Satzung geändert werden.

Aus einer Bekanntmachungsanzeige, die der Verein geschaltet hat, geht hervor, dass die Mitglieder für Samstag, 22. September ab 15 Uhr zu der Zusammenkunft eingeladen sind. Das Treffen findet diesmal nicht in dem Tierheim am Querkanal in Surwold statt, sondern in der Pflegestelle in Rastdorf, Nordstraße 15. Auf der Tagesordnung steht neben einer Begrüßung und „Sonstiges“ eine Satzungsänderung.

(Weiterlesen: Veterinäramt erteilt Auflagen für Tierheim Surwold)

Das Schriftwerk soll in zwei Punkten geändert werden: Der Ladungsweg, also die Form, mit der zu Mitgliederversammlungen eingeladen wird, und die Zweckbestimmung des Vereins. Unterzeichnet ist die Einladung von der stellvertretenden Vorsitzenden Erika Schulz. Worin die Änderung des Vereinszweckes bestehen wird, war nicht zu erfahren. Eine Anfrage der Redaktion an die Unterzeichnerin blieb unbeantwortet.

Kurt Lohmann seit Ende März Vorsitzender

Bereits Ende März hatte der Verein zu einer außerordentlichen Mitgliederversammlung eingeladen. Dabei war die langjährige Vorsitzende Bärbel Lohmann abgewählt und ihr Sohn Kurt Lohmann zum neuen Vorsitzenden gewählt worden. Gegen die Wahl hatte Bärbel Lohmann juristisch Schritte eingeleitet, das Registergericht hatte die Wahl im Mai aber anerkannt.

Wie mehrfach berichtet, war der Verein, den es seit 1992 gibt, und das Tierheim Surwold Ende 2017 in die Schlagzeilen geraten, weil sich unter anderem mehrere Helfer vom Verein beziehungsweise Bärbel Lohmann abgewendet hatten. Daraufhin verschlechterten sich die Zustände in dem Gelände am Querkanal, auf dem in der Spitze bis zu 200 Tiere lebten, zunehmend. Außerdem gab es mehrere Anzeigen, nach Informationen der Redaktion rund 30, unter anderem Wegen Unterschlagung von Tieren oder nicht bestimmungsgemäßer Verwendung von Spenden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN