Qualitätssiegel für drei Jahre Tourist-Info Esterwegen erhält erneut „i-Marke“

Meine Nachrichten

Um das Thema Nordhümmling Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Esterwegen. Der Deutsche Tourismusverband (DTV) hat die Touristinformation Esterwegen erneut mit der „i-Marke“ ausgezeichnet. Sie ist laut der Gemeinde Esterwegen eine von wenigen im Emsland, die das bundesweite Qualitätszeichen erhalten hat.

Mit der „i-Marke“ werben dürfen neben Esterwegen auch die Nachbargemeinde Surwold sowie einige weitere Kommunen im Emsland. Ab sofort und für drei Jahre weist das Schild mit dem weißen „i“ auf rotem Grund Urlauber darauf hin, dass die Touristinformation Esterwegen einen unangekündigten Qualitätscheck bestanden hat, wie der stellvertretende Gemeindedirektor Christoph Hüntelmann erklärt. Nur wenn Service, Infrastruktur, Ausstattung und Angebot stimmten, werde das Qualitätssiegel verliehen.

Wie Norbert Rosema, Leiter der Touristinformation Esterwegen, weiter mitteilt, habe ein unabhängiger Prüfer des DTV die Touristinformation vor Ort als Gast getarnt unter die Lupe genommen. Für die Zertifizierung seien 14 Mindestkriterien wie qualifizierte Mitarbeiter, ein barrierefreier Zugang, Parkmöglichkeiten und kostenlose Informationsmaterialien einzuhalten. Anhand von 40 weiteren Kriterien können Punkte gesammelt werden, etwa mit einer mobil-optimierten Website oder kostenfreiem Internet.

Aktuell sind neben Esterwegen etwa 743 Touristinformationen mit dem Qualitätssiegel ausgezeichnet. Seit 1961 zertifiziert der DTV Touristinformationen. Die „i-Marke“ wird für drei Jahre verliehen. Danach müssen sich die Einrichtungen wieder um das Siegel bewerben. Alle drei Jahre überarbeitet ein Expertengremium die Qualitätskriterien.

Rosema freut sich über das Ergebnis des Prüfverfahrens: „Wir sind stolz darauf, die Qualitätskontrolle bereits zum vierten Mal erfolgreich gemeistert und uns auch in den unangekündigten Tests so gut bewährt zu haben. Anhand der vom DTV erhaltenen Analyse werden wir daran arbeiten, unsere Kompetenz weiter auszubauen.“ Die Touristinformation Esterwegen darf nun bis August 2021 mit der „i-Marke“ werben. Dann steht eine erneute Überprüfung an.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN