Seifenkistenrennen am 18. August Erster „Surwolder Kisten-Cup“ mit über 50 Fahrzeugen

Von Hermann-Josef Tangen

Rasanz verspricht der erste „Surwolder Kisten-Cup“ am kommenden Sonntag in Börgerwald. Foto: Archiv/Heinz BenkenRasanz verspricht der erste „Surwolder Kisten-Cup“ am kommenden Sonntag in Börgerwald. Foto: Archiv/Heinz Benken

Surwold. Um punkt zehn Uhr soll am Samstag, 18. August 2018, beim Schulgelände in Börgerwald der Startschuss für den ersten Lauf des Surwolder Seifenkistenrennens fallen. Für die erstmals durchgeführte Veranstaltung erwarten die Organisatoren neben den Rennteilnehmern in mehr als 50 bunten Seifenkisten eine große Zahl an Zuschauern.

Der mit Rahmenprogramm für alle Altersgruppen und einer Race-Party angereicherte „Surwolder Kisten-Cup“ verspricht nach Mitteilung der beteiligten Vereine und Gruppen in der Nordhümmlinger Gemeinde Spannung, Spaß und gute Laune. Als Fahrzeuge stehen 45 ausgeliehene Seifenkisten sowie zehn „renntaugliche“ Boliden für die insgesamt 160 Fahrer bereit, die von den örtlichen Vereinen aus Bausätzen hergestellt wurden und deren Finanzierung mehrere Sponsoren und Partner übernommen hatten.

Rennstrecke mit Doppelkurve

Als Rennstrecke fungiert die doppelkurvige Börgerstraße von der Grundschule Börgerwald bis zum Kreisel vor der Kirche. Damit alle Fahrzeuge und Fahrer sicher ans Ziel kommen, wollen die Initiatoren um Wilfried Jansen, Carsten Gerdes und Thomas Schulte den Streckenverlauf seitlich mit Leitplanken aus Holz versehen und mit Strohballen und weiteren Maßnahmen absichern. Für das Rennen wird die viel befahrene Landesstraße in diesem Streckenabschnitt von Freitagmittag bis Sonntagmittag komplett gesperrt und eine Umleitung ausgewiesen.

Rennen mit Kommentator

Das Rennen startet am Samstagmorgen oberhalb der Grundschule. Die Einzel- und Teamwertungen werden vom Start bis zum Zieleinlauf vor der Kirche von einem Sportmoderator kommentiert und auf einer großen Leinwand vor der Schule übertragen. Auf dem Pausenhof stehen an diesem Tag Hüpfburg, Bungee-Run, Torwandschießen und Spielmobil bereit und sollen Kaffee und Kuchen verkauft werden. Bei der abendlichen Abschlussfeier im Zelt spielt die Band Lifetime.

Zuschauer als Jury

Die Zuschauer des Rennens sind aufgerufen, die Fahrzeuge zu bewerten. Dabei soll es nach Angaben der Organisatoren nicht nur auf die gefahrene Zeit, sondern in bestimmten Wertungsklassen auch auf die Kreativität und den Teamgeist ankommen. Darüber hinaus gibt eine Ehrenjury ihr Votum für die Rennteilnehmer ab, die sowohl aus Surwold als auch aus den Nachbargemeinden kommen.

Die Wertungen erfolgen in verschiedenen Alters- und Beurteilungsklassen. Die Siegerehrungen sollen am späten Nachmittag und abends im Festzelt vorgenommen werden. Neben dem Wanderpokal loben die Veranstalter weitere Trophäen sowie Urkunden und Medaillen für alle Seifenkistenpiloten aus.Weitere Informationen unter www.surwolder-kisten-cup.de.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN