Polizei geht von Diebesgut aus Angler fischt Tresor aus Gewässer in Esterwegen

Von Christian Belling


Esterwegen. Aus einem Gewässer in Esterwegen hat ein Magnet-Angler am Sonntagabend einen Tresor gefischt.

Dennis Dickebohm, Sprecher der Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim bestätigte am Montagmorgen auf Anfrage unserer Redaktion einen Einsatz von Polizei und Feuerwehr. „Der Angler hat dort im wahrsten Sinne des Wortes im Trüben gefischt und den Tresor mit dem Magneten aus dem Wasser gezogen“, so Dickebohm. Nach ersten Erkenntnissen gehen die Beamten davon aus, dass es sich dabei um Diebesgut handelt. „Nachdem der Tresor geleert wurde, landete er im Wasser.“

Die Polizei geht Dickebohm zufolge jetzt der Frage nach, wem der Tresor gehört. „Erste Erkenntnisse konnten bereits gezogen werden. Alles weitere müssen die nun folgenden Ermittlungen zeigen.“

Beim Bergen des Tresors gegen 22.30 Uhr aus dem Oheableiter in der Nähe des Parkplatzes an der Hilkenbrooker Straße aus einer Wassertiefe von rund 70 Zentimetern halfen die Feuerwehren Esterwegen und Werlte sowie der Abschleppdienst Künnen. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr leuchteten nach Angaben des Sprechers des Kreisfeuerwehrverbandes die Einsatzstelle aus und spannten Seile und Gurte, um den mehr als 100 Kilogramm schweren Tresor mithilfe eines Krans aus dem Wasser zu heben.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN