Mehrsprachigkeit als nächster „Kraftakt“ Gedenken in Esterwegen soll noch erlebbarer werden


Esterwegen. Die Gedenkstätte Esterwegen und Einzelschicksale der Gefangenen in den 15 einstigen Emslandlagern sollen für Besucher noch erlebbarer werden. Bei einem Besuch von Landtagspräsidentin Gabriele Andretta (SPD) kündigte Landrat Reinhard Winter (CDU) an, dass die Dauerausstellungen künftig mehrsprachig gestaltet werden sollen.

Damit verbunden ist Winter zufolge die Erschließung des Gedenkstättengeländes durch i-Guides. Dadurch sollen die Erzählungen ausgewählter Häftlingsbiografien mit den freigelegten Baurelikten aus der Lagerzeit verortet werden. „Der Einsatz m

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN