Neue Ausstellung eröffnet Künstlerin zeigt Ölgemälde im Surwolder Rathaus

Von Mirco Moormann

Die Gemälde von Maria Ginten (rechts) sind ab sofort im Rathaus in Surwold zu sehen. Darüber freut sich auch Bürgermeisterin Andrea Schmidt. Foto: Mirco MoormannDie Gemälde von Maria Ginten (rechts) sind ab sofort im Rathaus in Surwold zu sehen. Darüber freut sich auch Bürgermeisterin Andrea Schmidt. Foto: Mirco Moormann

Surwold. Gleich 28 Bilder der Papenburger Künstlerin Maria Ginten sind ab sofort im Rathaus in Surwold zu sehen. Bis Ende Juli werden die Gemälde aus Öl- und Acrylfarben ausgestellt.

Ihr Repertoire reicht von Alltäglichem über Porträts bis „zum Bild gewordenem Gebet“, wie Ginten im Gespräch mit unserer Redaktion mitteilt. Die Motive entstünden nach und nach in ihrem Kopf, so die Papenburgerin. Im Anschluss bringt sie dann ihre Bilder, die mal Clowns, Seifenblasen, Disteln und Tulpen oder auch Engel zeigen, auf die Leinwand.

Gemalt werden die Bilder, von denen nun 28 auf den Fluren und in den Büros des Surwolder Rathauses zu sehen sind, mit Öl oder Acryl, wie Ginten sagt. Mit ihren Bildern drückt sie ihre Gefühle aus, sagt Ginten. So seien sehr emotionale Gemälde von Engeln, die sie als „gemalte Gebete“ bezeichnet, in einer Zeit entstanden, als sie mit einer schweren Krankheit zu kämpfen hatte.

So fänden sich in ihrem Werk Bilder, die Hoffnung und Dankbarkeit ausdrückten, aber auch alltägliche, florale Motive wieder, meint Ginten, deren Bilder bereits in Papenburg oder Meppen ausgestellt wurden. Alle Motive hätten eines gemeinsam, so die Künstlerin: „In jedem Bild ist eine Lichtstelle zu finden.“ Laut Ginten sind die Kunstwerke auch käuflich zu erwerben, ihre Kontaktdaten liegen im Rathaus aus.

Auch Surwolds Bürgermeisterin Andrea Schmidt freut sich über die neue Ausstellung im Rathaus. Nach der Wanderausstellung „Schön ist es auf der Welt zu sein...“ des Senioren- und Pflegestützpunkts Niedersachsen des Landkreises schmückten nun neue Bilder das Gebäude. Das sei nicht nur für Besucher des Rathauses, sondern auch für die Angestellten eine gelungene Abwechslung. Bis Ende Juli werden die Bilder von Maria Ginten ausgestellt, dann folgen neue Gemälde von der Kunst-AG der Grundschule Börgerwald, so Schmidt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN