Beförderungen beim Ortskommando Feuerwehr Surwold leistet 3108 Einsatz- und Dienststunden

Zahlreiche Ehrungen und Beförderungen standen bei der Feuerwehr Surwold an. Foto: Thomas StevensZahlreiche Ehrungen und Beförderungen standen bei der Feuerwehr Surwold an. Foto: Thomas Stevens

tst/br Surwold. Im Mittelpunkt der diesjährigen Mitgliederversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Surwold standen die Wahl des Ortskommandos und Beförderungen.

Ortsbrandmeister Ulrich Kordes berichtete in seinem Jahresrückblick, dass im vergangenen Jahr die 56 aktiven Kameradinnen und Kameraden der Surwolder Wehr insgesamt 3108 Einsatz- und Dienststunden absolvierten. Hinzu kommen noch zahlreiche Lehrgänge und Fortbildungen, die die Kameradinnen und Kameraden besucht hätten.

Gemeindebrandmeister Holger Fennen berichtete, dass die Samtgemeinde Nordhümmling zusammen mit der Feuerwehr bereits mit der Planung zur Beschaffung einer Drehleiter begonnen habe, und dass die Alarm- und Ausrückeordnung überarbeitet wurde und bald in Kraft trete.

Gerd Köbbe, Abschnittsleiter Nord, zeigte sich erfreut darüber, dass in der Samtgemeinde Nordhümmling der Feuerwehrbedarfsplan bereits verabschiedet worden sei. Auch berichtete er, dass zurzeit ein neues Übernahmekonzept durch den Landkreis und die Kreisfeuerwehr erarbeitet würde, um die Aufgaben des aufgelösten ABC-Zugs des DRK in Bawinkel zu übernehmen.

Auch in diesem Jahr standen Beförderungen an. Ortsbrandmeister Kordes beförderte nach dem Absolvieren der erforderlichen Lehrgänge und der entsprechenden Dienstjahre Hannes Knuth, Vanessa Antons, Franziska Kruse, Celina Lüttmann und Kevin Kossenjans zu Feuerwehrfrauen und -männers. Thomas Dziedziol und Alexander Walker wurden zu Oberfeuerwehrmännern befördert.

Die Neuwahlen zum Ortskommando ergaben folgendes Ergebnis: Torsten Meiners, Michael Ubbenjans, Andreas Stern und Andre Sandten wurden zu Gruppenführern ernannt, Thomas Dziedziol, Ralf Poelker, Alexander Walker und Christian Meyer zu stellvertretenden Gruppenführern.