Versammlung soll trotz Absage stattfinden Verwirrung um Mitgliedertreffen im Tierheim Surwold

Von Daniel Gonzalez-Tepper

In einer oberen Anzeige, die am 15. März 2018 erschienen ist, heißt es, dass am Samstag, 31. März 2018 im Tierheim Surwold eine Mitgliederversammlung stattfindet. In einer unteren Anzeige, die am 28. März veröffentlicht wurde, wird das Treffen von der Vorsitzenden Bärbel Lohmann abgesagt. Es soll dennoch stattfinden. Foto: Daniel Gonzalez-TepperIn einer oberen Anzeige, die am 15. März 2018 erschienen ist, heißt es, dass am Samstag, 31. März 2018 im Tierheim Surwold eine Mitgliederversammlung stattfindet. In einer unteren Anzeige, die am 28. März veröffentlicht wurde, wird das Treffen von der Vorsitzenden Bärbel Lohmann abgesagt. Es soll dennoch stattfinden. Foto: Daniel Gonzalez-Tepper

Surwold. Der Streit rund um das Tierheim in Surwold nimmt immer bizarrere Züge an. Per Zeitungsanzeige kündigt die Vorsitzende Bärbel Lohmann die Absage des Mitgliedertreffens am Karsamstag an. Die Versammlung soll aber dennoch stattfinden.

In einer Anzeige, die am Donnerstag, 15. März 2018, in der Ems-Zeitung erschienen ist, lädt die namentlich nicht näher bezeichnete stellvertretende Vorsitzende des Betreibervereins Tierhilfe Papenburg und Umgebung zu der Mitgliederversammlung ein. Sie soll am 31. März 2018 ab 15 Uhr auf dem Gelände des Tierheims am Querkanal 27 in Surwold stattfinden, auf der Tagesordnung stehen unter anderem Neuwahlen und eine Diskussion über Satzungsänderungen.

Am Mittwoch, 28. März 2018, verkündet die Vereinsvorsitzende Bärbel Lohmann, ebenfalls über eine Anzeige in der Ems-Zeitung an, die einberufene Jahreshauptversammlung werde auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

Treffen soll trotzdem stattfinden

Nach Informationen unserer Redaktion wollen mehrere Mitglieder die Versammlung dennoch stattfinden lassen, und zwar offiziell als (außerordentliche) Mitgliederversammlung, zu deren Einberufung Vereinsmitglieder berechtigt seien, heißt es. Auch die Neuwahlen sollen stattfinden. Eine (ordentliche) Jahreshauptversammlung kann und soll dann zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden. Die einladenden Mitglieder, die sich rechtlich haben beraten lassen, gehen davon aus, dass die Beschlüsse der Versammlung und die Neuwahlen diesmal gültig sein werden. Kandidaten für die wesentlichen Vorstandsposten gebe es, heißt es.

(Weiterlesen: Streit um Tierheim in Surwold spitzt sich zu)

Gegen Wahlen am 20. Januar vorgegangen

Bereits am 20. Januar 2018 hatte es einen Termin für eine Mitgliederversammlung gegeben, den Bärbel Lohmann kurzfristig abgesagt hatte wegen Sturmschäden am Gebäude. Mehrere Mitglieder waren dennoch am Querkanal erschienen und wurden mit Unterstützung der Polizei vom Grundstück gebeten. Daraufhin hatten sich die Mitglieder in einem Restaurant in Papenburg zusammengesetzt und einen neuen Vorstand gewählt. Dagegen war Bärbel Lohmann erfolgreich rechtlich vorgegangen.