2000 Stunden unterwegs Feuerwehr Esterwegen fährt Rekordeinsätze

Meine Nachrichten

Um das Thema Nordhümmling Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Auf dem Feuerwehrfest in Esterwegen wurden zahlreiche Kameraden vom Gemeindebrandmeister Holger Fennen befördert. Unser Foto zeigt die Beförderten zusammen mit der Feuerwehrführung. Foto: Feuerwehr EsterwegenAuf dem Feuerwehrfest in Esterwegen wurden zahlreiche Kameraden vom Gemeindebrandmeister Holger Fennen befördert. Unser Foto zeigt die Beförderten zusammen mit der Feuerwehrführung. Foto: Feuerwehr Esterwegen

Esterwegen. Die Einsatzzahlen der Feuerwehr Esterwegen sind im Jahre 2017 auf die Rekordhöhe von 63 Einsätzen angestiegen. Im Vergleich dazu waren es im Vorjahr 30 Einsätze. Das berichtete Ortsbrandmeister Michael Otten anlässlich des Feuerwehrfestes.

Auf das erhöhte Einsatzgeschehen eingehend, betonte der Ortsbrandmeister, dass unter anderem die beiden Unwetterlagen im Juli und Oktober die Wehr stark gefordert haben. So wurden allein bei dem Unwetter im Juli 2018 ganze 98 Bäume auf Straßen und Wegen beseitigt. Der Trend der letzten Jahre zu immer mehr Hilfeleistungseinsätzen setze sich fort, dazu gehörten auch sieben Türöffnungen für Polizei und Rettungsdienst. In der Einsatzstatistik 2017 verzeichnet die Feuerwehr Esterwegen 47 Hilfeleistungen und 16 Brandeinsätze, darunter drei Großbrände. Außerdem fand eine Samtgemeindeübung in Hilkenbrook statt. Laut Bericht kamen rund 500 Einsatzstunden zusammen. Zusammen mit der Übung und den Ausbildungsstunden sowie unterstützenden Tätigkeiten für Vereine und Institutionen kommt die Wehr auf eine Gesamtzahl von über 2000 Stunden.

Schwerpunktfeuerwehr

Otten dankte den Kameraden für Ihr Engagement zum Wohle der Allgemeinheit. Besonderer Dank galt den Frauen und Freundinnen der Kameraden, die bei Übungen und Einsätzen oft auf ihre Partner verzichten müssten. Er machte aber auch deutlich, dass große Veränderungen anstehen. Die Feuerwehr Esterwegen wird zur Schwerpunktfeuerwehr aufgewertet, was zur Folge habe, dass noch weitere Feuerwehrleute akquiriert werden müssten und dass umfangreiche Baumaßnahmen am Feuerwehrhaus notwendig seien. Wie und was genau noch am jetzigen Standort möglich ist, werde im Auftrag der Samtgemeinde Nordhümmling ein Architekt zusammen mit der Feuerwehr-Unfallkasse klären.

Beförderungen

Von Gemeindebrandmeister Holger Fennen befördert wurden Maik Oldiges, Frank Lindemann und Fabian Stückel vom Feuerwehrmann-Anwärter zum Feuerwehrmann. Stefan Bicker, Jannes Brake, Marcel Gronewold und Andreas Thomes vom Feuerwehrmann zum Oberfeuerwehrmann, Jörg Deeken, Frank Husen, Dennis Lindemann und Matthias Meibers vom Oberfeuerwehrmann zum Hauptfeuerwehrmann, Andreas Munk vom Hauptfeuerwehrmann zum Löschmeister, Peter Neumann vom Löschmeister zum Oberlöschmeister. Aufgrund seiner Funktion als Kreisbereitschaftsführer wurde Torsten Stindt bereits im November vom Landkreis Emsland zum Brandmeister befördert.


Feuerwehr Esterwegen sucht weitere Mitglieder

Die Feuerwehr Esterwegen besteht zurzeit aus 49 aktiven Kameraden, die jeden zweiten Dienstag (ungerade Wochen 2018) im Feuerwehrhaus Alter Markt um 19:30 Uhr zu Übungsabenden zusammenkommt. Interessierte Frauen und Männer zwischen 16 und 55 Jahren sind herzlich willkommen, um den notwendigen Personalstand einer Schwerpunktfeuerwehr zu erfüllen. Für weitere Fragen stehen zur Verfügung: Torsten Stindt Telefon 05955/ 9878864 & 0174/9195380. Desweiteren soll bei genügend Interesse über die Gründung einer Jugendfeuerwehr nachgedacht werden. Hier können Jungen und Mädchen im Alter ab zehn Jahren aufgenommen werden.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN