Neue Sportarten im Angebot Sportfreunde Bockhorst verzeichnen Mitgliederzuwachs

Von Hermann-Josef Döbber

Meine Nachrichten

Um das Thema Nordhümmling Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Das 75-jährige Bestehen im Blick hat der Vorstand der DJK-Sportfreunde Bockhorst mit (von links) Anke Hanneken, Heinz Jansen, Bettina Hanneken, Christine Pollak, Hermann Hanneken, Melanie Eilers, Jürgen Ortmann und Vanessa Memering. Foto: Hermann-Josef DöbberDas 75-jährige Bestehen im Blick hat der Vorstand der DJK-Sportfreunde Bockhorst mit (von links) Anke Hanneken, Heinz Jansen, Bettina Hanneken, Christine Pollak, Hermann Hanneken, Melanie Eilers, Jürgen Ortmann und Vanessa Memering. Foto: Hermann-Josef Döbber

Bockhorst. Über einen Mitgliederzuwachs von neun Prozent in den vergangenen zwei Jahren freuen sich die Sportfreunde Bockhorst. Wie Vorsitzender Heinz Jansen auf der Generalversammlung im Hümmlinger Hof mitteilte, gehören aktuell 356 Mitglieder dem Verein an.

Jansen räumte ein, dass er sich vor knapp drei Jahren noch große Sorgen um die Zukunft des Vereins gemacht habe. „Damals war Fußball neben Tischtennis das vorherrschende Thema.“ Mittlerweile hätten auch weitere Sportarten wie Gymnastik, Karate, Kinderturnen und Völkerball einen festen Platz im Verein erobert.

Vereinsfest gut besucht

In seinem Jahresrückblick teilte der Vorsitzende mit, dass das Osterfeuer erstmals in Kooperation mit der neu gegründeten Landjugend abgebrannt wurde. Das Maibaumsetzen ist Jansen zufolge mit einem gemeinsamen Baumholen gestartet worden. Erfreulich sei nach seinen Worten auch die Besucherzahl beim Vereinsfest mit knapp 150 Gästen gewesen.

Ex-Nationalspieler weiterhin als Betreuer aktiv

Zu einem Trainerwechsel ist es im Verlauf des Jahres bei den Herrenfußballern gekommen. Hier übernahm Mathias Memering das Amt von Thomas Tebben. Ex-Nationalspieler Kaspar „Cappi“ Memering bringe sich Jansen zufolge weiterhin als Betreuer der in der zweiten Kreisklasse spielenden Fußballmannschaft ein. Etabliert ist im Verein eine Ende 2016 gegründete Hobbymannschaft quer durch alle Abteilungen. Aktuell laufen Bestrebungen für die Gründung einer G-Jugend-Mannschaft. Im Damenfußball gibt es nach Angaben des Vorsitzenden eine Spielgemeinschaft mit dem SV Burlage, bei den Nachwuchswuchsfußballern besteht unter der Leitung von Melanie Eilers eine Kooperation mit dem SV Esterwegen in unteren und mit dem SV Surwold in oberen Altersklassen. Die Altherrenfußballer bereiten sich Johann Lind zufolge derzeit für eine Mehrtagesfahrt nach Thüringen vor.

Teilnahme an Übungsleiterlehrgängen

Jansen dankte allen, die sich für den Verein einsetzen. Um die Sparten zu sichern und in der Breite ein attraktives Angebot auf einer gepflegten Anlage vorhalten und nach Möglichkeit sogar ausbauen zu können, sei auch weiterhin der ehrenamtliche Einsatz wichtig. Forciert werden soll mit finanzieller Unterstützung des Vereins die Teilnahme an Übungsleiterlehrgängen und Qualifizierungen oder Weiterbildungen.

Jubiläum im Sommer 2021

Dass der Verein finanziell gesund ist, ging aus dem Bericht des Kassenwartes Hermann Hanneken hervor. Die Prüfer Heinz Rieken und Otto Feldmann bescheinigten dem Finanzverwalter ordnungsmäßige Arbeit. Für die Teilnahme an dem umfangreichen Gymnastikangebot werden auch zukünftig zusätzlich zum Vereinsbeitrag zehn Euro erhoben. Derzeit werde zudem im Vereinsheim mit finanzieller Unterstützung des Landkreises Emsland ein WLAN-Hotspot eingerichtet. Anlaufen sollen in Kürze außerdem die Vorbereitungen für das 75-jährige Vereinsjubiläum im Sommer 2021.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN