34 Übungsabend in 2017 Surwolder Männergesangverein stellt Weichen für Jubiläum

Von Hermann-Josef Döbber

Für das 40-jährige Bestehen frühzeitig die Weichen stellen wollen (von links) Frank Lohmann, Vorsitzender Josef Arlinghaus, Dr. Peter Martin, Günter Arlinghaus, Heinz Cordes, Gerd Middendorf und Josef Behrens. Foto: Hermann-Josef DöbberFür das 40-jährige Bestehen frühzeitig die Weichen stellen wollen (von links) Frank Lohmann, Vorsitzender Josef Arlinghaus, Dr. Peter Martin, Günter Arlinghaus, Heinz Cordes, Gerd Middendorf und Josef Behrens. Foto: Hermann-Josef Döbber

Surwold. Der Männergesangverein (MGV) Surwold will in Kürze die Weichen für das 40-jährige Bestehen im Jahr 2020 stellen. Darüber informierte MGV-Vorsitzender Josef Arlinghaus die Mitglieder während der Generalversammlung im Vereinslokal Ruhe.

Wie Arlinghaus mitteilte, waren erste Gründungsgedanken Mitte der 1970er Jahre entstanden, als sich einige Musiker des Jugendchores „Treff 73“ und des Musikvereins Börgermoor zusammentaten, um Liedgut der 1950er und 1960er Jahre zu pflegen. Schnell wurde der Entschluss gefasst, auch zu singen. Die Gruppe verbuchte ihren ersten Auftritt im März 1980.

Chor soll Männer aus beiden Ortsteilen ansprechen

Am 5. September des gleichen Jahres folgte die Gründungsversammlung auf Vorschlag von Dirigent Gustav Pleister. Zum Vereinslokal wurde die Gaststätte Ruhe gewählt, da sie zwischen Börgermoor und Börgerwald liegt und der neue Chor Männer aus beiden Ortsteilen ansprechen soll. In der Generalversammlung am 21. Januar 1981 wurde der erste Vorstand mit Ewald Worpenberg (Vorsitzender), Bruno Organista (Liedervater), Josef Olberding (Schriftführer und Kassenwart) und Johann van der Pütten (Notenwart) gewählt.

Auftritte halten sich in Grenzen

Inzwischen wird der MGV sei 21 Jahren von Josef Arlinghaus geführt. Dirigent Josef Behrens blickt in diesem Jahr auf eine 20 Jahre lange Tätigkeit als Nachfolger von Gustav Pleister zurück. Arlinghaus betonte während seines Jahresberichts für 2017, dass sich die Auftritte des Chores in Grenzen gehalten hätten. Gestartet waren die Sänger traditionell mit einer Winterwanderung. Im weiteren Jahresverlauf folgten Einladungen zu Geburtstagen, ein Angrillen sowie die Teilnahme am Adventskonzert in der Pfarrkirche St. Josef Börgerwald.

„Das sind 78 Prozent, aber durchaus steigerungsfähig“

Insgesamt fanden nach Angaben des Vorsitzenden 34 Übungsabende mit einer Beteiligung von durchschnittlich 23 Sängern statt. „Das sind 78 Prozent, aber durchaus steigerungsfähig.“ Dem MGV gehören aktuell 32 Aktive und 36 Passive an. Dirigent Behrens ergänzte die Ausführungen mit einem Lob an die Sänger, die ihm die Arbeit leicht machten.

Laut Gerd Middendorf verfügt der Chor über einen gesunden Kassenbestand. Die Kassenprüfer Hermann Korte und Manfred Lohmann, an dessen Stelle Uli Grote tritt, bescheinigten Middendorf eine korrekte Arbeit. Bei einem Ausblick auf 2018 hieß es, dass neben den üblichen Terminen ein Auftritt am 16. Juni im Rahmen des 75-jährigen Bestehens des Kirchenchores St. Josef Börgerwald anstehe.