Kolpingsfamilie sammelt Spenden Geld aus Börgermoor für Projekt „Child Care Circle“

Von Hermann-Josef Tangen

Zahlreiche Mitglieder der Kolpingfamilie Börgermoor wurden für ihre langjährige Treue geehrt. Die Urkunden überreichten die stellvertretende Vorsitzende Annemarie van Zadel (links) und Präses Pastor Karl-Heinz Santel (rechts). Foto: Kolping BörgermoorZahlreiche Mitglieder der Kolpingfamilie Börgermoor wurden für ihre langjährige Treue geehrt. Die Urkunden überreichten die stellvertretende Vorsitzende Annemarie van Zadel (links) und Präses Pastor Karl-Heinz Santel (rechts). Foto: Kolping Börgermoor

Börgermoor. Die Kolpingsfamilie Börgermoor hat während ihrer Generalversammlung gleich fünf Mitglieder für deren 50-jährige Treue geehrt.

Mit Urkunden und Ehrennadeln wurden Bernhard Schrameyer, Heinz König, Heinrich Lembeck, Heinz Kampen und Gerhard Freimuth für ihre 50-jährige Mitgliedschaft in der Kolpingfamilie geehrt. Auszeichnungen für 40 Jahre Treue erhielten Hermann Poelmann, Hans Hackmann, Siegfried Budziak, Bene Wessels und Reinhold Mescher. Drei Personen wurden im Rahmen der Jahreshauptversammlung neu in die Kolpingfamilie aufgenommen.

Arbeit im Sinne Adolph Kolpings fortsetzen

„Es liegt in unserer Macht, das Jahr zu gestalten und anzunehmen und dabei Dinge zu verändern, die wir tatsächlich ändern können“, erklärte der Präses der Kolpingfamilie, Pastor Karl-Heinz Santel. Der 150 Mitglieder starke Verein gehe hier mit gutem Beispiel voran, unterstrich der Geistliche in seinem Grußwort. Er forderte dazu auf, die unverzichtbare Arbeit im Sinne Adolph Kolpings konsequent fortzusetzen.

In ihrem Jahresbericht ließ die stellvertretende Vorsitzende Annemarie van Zadel die Höhepunkte des vergangenen Jahres Revue passieren. Dazu hätten unter anderem die Altkleidersammlung, die Doppelkopf- und Skatturniere, das Kreuztragen und die Teilnahme am Weltgebetstag in Heede gezählt.

Hilfsprojekt „Child Care Circle“ in Uganda unterstützt

Als einen großen Erfolg bezeichnete van Zadel das von der Kolpingfamilie Börgermoor unterstützte Hilfsprojekt „Child Care Circle“ in Uganda. Durch die bereits seit mehreren Jahren laufenden Spendenaktionen zugunsten des Projektes werde von Surwold aus ein wichtiger Beitrag dazu geleistet, dass vor Ort die ärztliche Versorgung ausgebaut und der Zugang zu sauberem Trinkwasser verbessert wird. Gefördert werde zudem die schulische Ausbildung von Kindern in dem afrikanischen Land.