Ein Artikel der Redaktion

Modernes Design fürs Internet Neuenkirchener mit neuem Online-Auftritt

Von Ulrike Havermeyer | 29.12.2015, 17:55 Uhr

Pünktlich zum neuen Jahr hat sich die Samtgemeinde Neuenkirchen ein modernes Outfit für ihren Internet-Auftritt zugelegt: Markante farbige Akzente und klare Strukturen sorgen für einen einheitlichen Look der drei Mitgliedsgemeinden: Unter www.neuenkirchen-os.de präsentieren sich ab Januar 2016 Neuenkirchen, Voltlage und Merzen sowie die Samtgemeinde - nun auch optisch – betont zusammengehörig.

„Unser neuer Internetauftritt stellt einen erheblichen Fortschritt dar“, freute sich denn auch Samtgemeindebürgermeisterin Hildegard Schwertmann-Nicolay, als sie die von dem Neuenkirchener Webdesigner Robert Schröder entwickelten Seiten den Mitgliedern des Samtgemeinderats vorstellte. Zunächst noch in der Arbeitsversion, denn zur Benutzung werden die Seiten voraussichtlich erst Anfang Januar freigeschaltet. „Auf den Tag genau können wir das nicht sagen“, schränkte Fachbereichsleiter Andreas Lanwert ein. Aber eines dürfte wohl fest stehen: Wer den drei Neuenkirchener Samtgemeinde-Kommunen künftig einen digitalen Besuch abstattet, könnte vom neuen Design durchaus überrascht sein: Angenehm, hofft die Verwaltungschefin. „Die Seiten sind sehr übersichtlich strukturiert“, hebt Schwertmann-Nicolay hervor, „so dass man sich als Nutzer schnell zurecht findet.“

Einheitlicher Look

Wichtig ist den Machern des neuen Internetauftrittes aber vor allem, dass sich die drei Mitgliedsgemeinden und die Samtgemeinde nun nicht wie bisher auf jeweils selbst - und dadurch auch recht unterschiedlich - gestalteten Seiten präsentieren, sondern mit auffallend einheitlichem Aufbau. Über einem großformatigen Foto der jeweiligen Kommune finden sich die Rubriken „Rathaus und Service“, „Wohnen und Leben“, „Kultur und Freizeit“ sowie „Wirtschaft und Verkehr“. Zur Orientierung für den Nutzer hat jede Gemeinde zudem eine eigene Farbe zugewiesen bekommen, die sich - im Falle der Samtgemeinde tatsächlich wie ein roter Faden durch den Online-Auftritt zieht. Bei der Gemeinde Voltlage ist es dagegen ein grüner Farbakzent. Die Merzener haben sich für die Farbe Blau entschieden. Und die Gemeinde Neuenkirchen segelt in Zukunft unter beige-goldener Flagge.

Gewerbeschaufenster kommt gut an

Bewährt habe sich bereits das von der Samtgemeinde Neuenkirchen eingerichtete digitale Gewerbeschaufenster, ergänzte Hildegard Schwertmann-Nicolay. Unter www.gewerbe-schaufenster.de steht den Firmeninhabern und Unternehmern der drei Mitgliedsgemeinden mit diesem Service ein Internetportal offen, auf dem sie ihre Betriebe kostenlos vorstellen und bewerben können. „Das haben mittlerweile schon viele Unternehmer genutzt und ihr Gewerbe dort eingetragen“, zog die Samtgemeindebürgermeisterin eine positive Zwischenbilanz.