Ein Artikel der Redaktion

Mit Instrumental-Musikverein Benefizkonzert für Bürgerstiftung Neuenkirchen-Vörden

Von Sigrid Schüler | 17.06.2016, 12:34 Uhr

Ein Benefizkonzert für die Bürgerstiftung Neuenkirchen-Vörden hat der Instrumental-Musikverein (IMV) in der Pausenhalle der Oberschule Neuenkirchen-Vörden gegeben.

Der IMV unter der Leitung von Heiko Maschmann hatte für das Konzert, das unter dem Motto „Weltsprache Musik“ stand, einen Konzertteil vorbereitet, in dem sie die Zuhörer auf eine musikalische Reise um den halben Globus mitnahmen. Mit dem Stück „Abschied der Slawin“ ging es nach Russland. Es folgte der „Ägyptische Marsch“ von Johann Strauß. Orientalische Töne erklangen bei dem Stück „Lokum“ von Suzanne Welters, das den Namen einer türkischen Süßigkeit trägt und bei dem eigentlich nur noch die Bauchtänzerinnen fehlten. Viktoria Krumme hatte noch einmal Gelegenheit, beim Tuba Concerto Espanol ihr können als Solo-Tubistin zu zeigen. Dieses Stück hatte der IMV auch schon auf seinem Jahreskonzert im Frühjahr präsentiert. Afrikanische Klänge aus der „African Symphony“ beendeten den ersten Teil des Konzerts.

Wunschkonzert im zweiten Teil

Für den zweiten Teil hatten sich die Besucher vorab Titel wünschen können. Aus zehn Titeln konnten die Besucher sich fünf, für einen Euro pro Titel, aussuchen. Die meist gewünschten Titel wurden schließlich gespielt. Die fünf Favoriten des Publikums waren der Klassiker „Music“ von John Miles, „We are the world“ von Michael Jackson und Lionel Richie, ein Grönemeyer-Medley, ein Medley mit Musik aus den 60er-Jahren und, passend zur EM, das Fußballlied der Sportfreunde Stiller.

Die Besucher, die mit einem Musikwunsch für die Bürgerstiftung gespendet hatten, nahmen an einer Verlosung teil. Zu gewinnen gab es unter anderem einen Gutschein für ein Essen und eine kleine Reise.