Ein Artikel der Redaktion

Kommune stiftet Gesangbücher Unkomplizierte Ökumene in Vördener Friedhofskapelle

Von Holger Schulze, Holger Schulze | 06.06.2016, 17:24 Uhr

Die von der Kommune zur Verfügung gestellte Friedhofskapelle in Vörden wird konfessionsübergreifend für Bestattungsfeierlichkeiten genutzt. Pastor Anderson Kopp äußerte deshalb den Wunsch, für diese Feierlichkeiten ökumenische Liederbücher anzuschaffen. Inzwischen wurden 60 entsprechende Gesangbücher erworben.

Pastor Kopp und Pfarrer Hubertus Goldbeck, sein katholischer Amtskollege, dankten jetzt im Rathaus für die Finanzierung der Bücher durch die Stadt und stellten Bürgermeister Ansgar Brockmann die erworbene Text- und Liedersammlung vor.

„Singen ist wichtig“

Hintergrund für den Anschaffungswunsch war insbesondere die steigende Tendenz bei den Hinterbliebenen, anstelle des Trauergottesdienstes in der Kirche für diese Zeremonie gleich in der Kapelle zu verbleiben. Mit dem ökumenischen Liederbuch zur Bestattung mit dem Titel „Denn du bist bei mir“ steht nun eine umfangreiche Sammlung von Liedern der beiden großen Konfessionen dort griffbereit. Aber auch Psalme, Gebete, Liturgietexte und orthodoxe Bestattungsgebete befinden sich in diesem Werk. Es ist nach übereinstimmender Ansicht beider Geistlichen „das Beste, was derzeit auf dem Markt zu finden ist“.

„Singen bei Trauerfeierlichkeiten ist wichtig“, betonte Pastor Anderson Kopp , „weil die Lieder die wir haben, bezogen auf die Trauersituation, auf den Schmerz aber auch auf die Hoffnung etwas zum Ausdruck bringen, was sonst nur schwer in Worte zu fassen ist“.

Unkompliziert

Ferner würde die Aktion die Ökumene in Vörden unterstreichen, hielt Anderson Kopp fest. „Es war unkompliziert, sich in beiden Konfessionen auf dieses Buch zu verständigen. Wenn es drauf ankommt, kann man sehr unkompliziert in Vörden miteinander umgehen“, betonte der evangelische Pastor.

Sowohl Anderson Kopp als auch Hubertus Goldbeck hoffen nun, dass die ortsansässigen Bestatter vielleicht die noch fehlenden Schutzumschläge für die neuen Bücher spendieren.