Ein Artikel der Redaktion

Dinkelmann: „Eine Erfolgsstory“ Zehn Jahre Niedersachsenpark GmbH in Rieste gefeiert

Von Marcus Alwes | 28.07.2014, 09:45 Uhr

Günter Dinkelmann erinnerte sich genau. Bereits vor 20 Jahren sei „die Idee eines interkommunalen Industrie- und Gewerbegebietes bei Rieste und Neuenkirchen-Vörden“ in den Köpfen von Verwaltung und Politik geboren worden. Nach ersten Gehversuchen und Anläufen sei daraus schließlich die Niedersachsenpark GmbH entstanden. Das war 2004, für Dinkelmann seitdem „eine Erfolgsstory“.

„Ich kann Herrn Schumacher und seinem Team dazu nur gratulieren“, fügte der ehemalige Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Landkreises Osnabrück in seiner launigen – manchmal auch mit verbalen Spitzen versehenen – Festrede hinzu. Dinkelmann mahnte beim Blick auf die gelegentlich unterschiedlichen Interessen von Wirtschaft und Umwelt „von beiden Seiten Kompromissbereitschaft“ an. Eine zentrale Botschaft war Dinkelmann zum 10-jährigen Bestehen der Park-GmbH zudem besonders wichtig. „Für die Region ist dieser Niedersachsenpark ein ganz, ganz wichtiges Projekt“, sagte er. Vor allem mit seinen positiven Wirkungen auf den regionalen Arbeitsmarkt.

Augenblicklich rund 1600 Beschäftigte auf den Flächen in Rieste und Neuenkirchen-Vörden in 50 Betrieben (darunter Adidas, Grimme und PSA Peugeot/Citroën). Dinkelmann erinnerte an den früheren Bürgermeister von Neuenkirchen und Vörden, Gregor Escher, der einst mit einigem Weitblick zu ihm gesagt habe: „Wir machen dabei als Gemeinde mit. Denn dieses Projekt ist nicht für mich, auch nicht für meine Kinder. Sondern es ist für unsere Enkel.“

Ein Ball, den vor den rund 100 geladenen Gästen am Alfsee in Rieste auch der Aufsichtsratsvorsitzende der Park-GmbH, Georg Schirmbeck, aufnahm – um dann gewohnt offensiv den Vorwärtsgang einzulegen. Der Niedersachsenpark wolle natürlich weiter wachsen, so Schirmbeck: „Aber Wunder geschehen nicht jeden Tag. Wir müssen weiterhin beharrlich dafür werben und arbeiten.“ Letzteres versprach GmbH-Geschäftsführer Uwe Schumacher dann auch. Er geht von weiteren Zuwächsen an großen und kleinen Unternehmen in den nächsten Jahren aus. „Auf die Kommunen in der Region kommt damit noch viel Arbeit zu“, sagte er in Richtung der am Park beteiligten Gesellschafter – die Gemeinden Rieste und Neuenkichen-Vörden, die Samtgemeinde Bersenbrück und die Stadt Damme. Deren Vertreter waren bei der Jubiläumsfeier in großer Zahl anwesend.