Tierschützer beklagen Hühnerhaltung Peta-Protest vor Neuenkirchener Rathaus

Meine Nachrichten

Um das Thema Neuenkirchen-Vörden Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Peta-Aktivisten demonstrierten am Montag in Neuenkirchen-Vörden. Foto: Ilona UphausPeta-Aktivisten demonstrierten am Montag in Neuenkirchen-Vörden. Foto: Ilona Uphaus

Neuenkirchen-Vörden. Eine Abordnung von Peta-Tierrechtsaktivisten protestierte am Montagmittag vor dem Rathaus in Neuenkirchen gegen die schlechten Haltungsbedingungen von Hühnern..

Die Autofahrer verlangsamten ihr Tempo, um zu schauen, was vor dem Rathaus vor sich ging. Keine Späße zur standesamtlichen Trauung waren zu sehen, sondern eine Handvoll junger Menschen, die trotz der Mittagswärme in weiße Schutzanzüge gewandet und mit einer Hühnermaske bekleidet waren. Eingekreist von einem Maschendraht hielten sie Schilder in die Höhe. Stress, Schmerz, Qual, Tod und Leid war darauf zu lesen.

Warum dieser Protest gerade in Neuenkirchen stattfand? Patrique-Robert Noetzel leitete die Aktion und erklärte, es gebe vor Ort die Firma Deutsche Frühstücksei, dazu Legehennenställe mit bis zu 300.000 Tieren. Die Käfighaltung, die es offiziell nicht mehr gebe, werde nur unter dem beschönigenden Namen „Kleingruppen“ weitergeführt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN