Ostereinsatz der Feuerwehr Brand bei Ovobest in Vörden verläuft glimpflich

Zu einem Brand bei der Firma Ovobest musste die Feuerwehr Vörden am Ostermontag ausrücken. Symbolfoto: Michael GründelZu einem Brand bei der Firma Ovobest musste die Feuerwehr Vörden am Ostermontag ausrücken. Symbolfoto: Michael Gründel

Neuenkirchen-Vörden. Glück im Unglück hatte die Firma Ovobest in Hörsten am Ostermontag. Eine Brandentwicklung hatte durch glückliche Umstände nur glimpfliche Folgen.

Am Ostermontag um 14.30 Uhr wurden die Kameraden der Feuerwehr Vörden aus ihrer Feiertagsruhe gerissen. Die Brandmeldeanlage bei der Firma Ovobest in Hörsten hatte Alarm ausgelöst. Während in 99 Prozent solcher Fälle ein Fehlalarm die Ursache sei, wie Ortsbrandmeister Ralf Bürger berichtete, sei hier eine Fliegenfängerleuchte in Brand geraten. Glücklicherweise sei diese brennend heruntergestürzt und somit nicht die Decke mit Isoliermaterial in Brand geraten, was möglicherweise verheerende Folgen gehabt hätte. Der zweite Glücksfall war ein zufällig vorbeikommender Mitarbeiter der Firma Ovobest, der die brennende Lampe am Boden entdeckte und mit einem Eimer Wasser löschen konnte.

Beim Eintreffen der drei Feuerwehrfahrzeuge mit einer insgesamt 17-köpfigen Mannschaft war das Feuer bereits gelöscht, sodass die Kameraden nur noch die Brandmeldeanlage zurücksetzen mussten, bevor sie nach gut einer Stunde wieder ihren Feiertag genießen durften.


Blaulichtradar: Was ist in Ihrer Region passiert?
Was soll angezeigt werden?
current-position

0 Kommentare