Kooperation mit Visbek Neuenkirchener Marienstift hat neuen Förderverein

Meine Nachrichten

Um das Thema Neuenkirchen-Vörden Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Über den neuen Förderverein freuen sich (von links) Friedhelm Sander, Karoline Zerhusen, Dr. Thomas W. Heinz, Doris Wesjohann und Heinz Krieger. Foto: Daniel MeierÜber den neuen Förderverein freuen sich (von links) Friedhelm Sander, Karoline Zerhusen, Dr. Thomas W. Heinz, Doris Wesjohann und Heinz Krieger. Foto: Daniel Meier

Neuenkirchen-Vörden. Die Suchtfachkliniken St. Marienstift Neuenkirchen-Vörden und St. Vitus Visbek haben einen neuen Förderverein gegründet.

Die Vorstandsmitglieder Friedhelm Sander, Doris Wesjohann und Karoline Zerhusen trafen sich jetzt mit Dr. Thomas W. Heinz (Geschäftsführer und Ärztlicher Direktor) sowie Heinz Krieger (kaufmännischer Leiter), um erste konkrete Schritte zu planen. „Durch den Förderverein können Freunde der Fachkliniken einen Beitrag zur Unterstützung leisten“, so Heinz. Dadurch solle vor allem die Qualität der Therapie weiter gesteigert werden.

Weiterlesen: Tag der offenen Tür im Marienstift

Der Förderverein ermögliche unter anderem die Finanzierung von Therapieprojekten wie zum Beispiel Therapiehund, Investitionen in die Therapieausstattung wie Fitness- und Freizeitgeräte sowie die Grundausstattung für den Klinikaufenthalt von Patienten wie Kleidung, persönliche Hygieneausstattung, erläuterte Friedhelm Sander. Außerdem könne der Förderverein Patienten und Angehörigen in Notlagen helfen.

Diese Ausrichtung entspreche dem Leitbild der Einrichtungen, betonte Doris Wesjohann. Demnach „ist die Gesundheit, Lebensqualität und Zufriedenheit von Patienten sowie die Unterstützung von Angehörigen und Kooperationspartnern der zentrale Fixpunkt.“ „Wir freuen uns über neue Mitglieder, die unsere Arbeit unterstützen“, unterstrich Karoline Zerhusen. Ansprechpartner ist Heinz Krieger, kaufmännischer Leiter der Kliniken.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN