Ratsherren-Streit mit Oesting Hensing will Mandat in Neuenkirchen-Vörden niederlegen

Meine Nachrichten

Um das Thema Neuenkirchen-Vörden Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Uwe Hensing möchte nicht mehr dem Gemeinderat angehören. Foto: Marcus AlwesUwe Hensing möchte nicht mehr dem Gemeinderat angehören. Foto: Marcus Alwes

Neuenkirchen-Vörden. Uwe Hensing will sein Mandat im Gemeinderat noch vor der Kommunalwahl niederlegen. Das hat der Vertreter der Wählergemeinschaft IGNV im Gespräch mit unserer Redaktion erklärt.

„Ich habe es der Rathausverwaltung schon mündlich mitgeteilt“, so Hensing, „in der kommenden Woche werde ich den Rücktritt schriftlich einreichen.“

Was bewegt Hensing so kurz vor den Neuwahlen zu diesem Schritt? Der Landwirt, der zudem im Vertrieb der Futtermittelfirma Thamann & Leiber (in der Nähe des Neuenkirchener Bahnhofes) beschäftigt ist, möchte nicht mehr mit FDP-Mann Rainer Oesting im Ratssaal an einem Tisch sitzen. Hensing wirft Oesting vor, in den vergangenen Monaten „nicht korrekt gehandelt“ zu haben. Es sei, so der IGNV-Vertreter wörtlich , „nicht Aufgabe eines Ratsmitgliedes, massive Drohungen und private finanzielle Forderungen an ein gewerbetreibendes Unternehmen zu stellen, wenn ein Kaufabschluss nicht zustande kommt.“ Ein harter Vorwurf gegen Oesting. Es gehe „um die Art und Weise, wie er da herangeht“, unterstreicht Hensing.

Hintergrund des Konfliktes ist offenbar ein seit Längerem schwelender Nachbarschaftsstreit zwischen Hensings Arbeitgeber – der Firma Thamann & Leiber – und der Immobiliengesellschaft Oesting/Bosche GbR um unterschiedliche Grundstücksinteressen, Erweiterungspläne und Bauabsichten im „Dreieck“ Johanniterstraße, Am Füerboll, Zur Müße in Neuenkirchen. Die Fronten scheinen verhärtet. Vermittlungsversuche zwischen beiden Streitparteien gab es bereits durch die Spitze der Gemeindeverwaltung. Bis jetzt vergeblich. Auch der Landkreis Vechta muss sich mit dem Thema befassen.

Durch den Rücktritt von Hensing erhält der Nachbarschaftsstreit nun eine politische Note. Unternehmer Jan Thamann (im Urlaub) war für unsere Redaktion gestern nicht für eine Stellungnahme zu erreichen. Ebenso nicht Rainer Oesting.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN