Bebauungsplan wird aufgestellt Debatte in Vörden zum ersten Windpark-Entwurf beginnt

Meine Nachrichten

Um das Thema Neuenkirchen-Vörden Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Im Bereich Im Bernhorn – an der Ortsgrenze von Vörden nach Kalkriese – sollen sich in absehbarer Zeit Windräder drehen. Der Aufstellungsbeschluss im Rat ist auf den Weg gebracht.  Foto: MammesIm Bereich Im Bernhorn – an der Ortsgrenze von Vörden nach Kalkriese – sollen sich in absehbarer Zeit Windräder drehen. Der Aufstellungsbeschluss im Rat ist auf den Weg gebracht. Foto: Mammes

Neuenkirchen-Vörden. Die Debatte um den Windpark Im Bernhorn im Ortsteil Vörden wird sich in den kommenden Monaten konkretisieren und kann nun im Detail geführt werden.

Der Bau- und Umweltausschuss des Gemeinderates hat jetzt zum einen den Aufstellungsbeschluss für einen sogenannten vorhabenbezogenen Bebauungsplan gefasst. Zum anderen leitete das Gremium in einem weiteren Beschluss eine frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit und der Träger öffentlicher Belange ein. Beide Beschlüsse wurden mit den Stimmen von CDU/FDP und SPD gefasst, während sich der Ratsherr der IGNV im Ausschuss, Uwe Hensing, enthielt.

Der Bebauungsplan sieht in seiner jetzigen Fassung die Errichtung von acht jeweils 200 m hohen Windrädern an der Ortsgrenze von Vörden nach Kalkriese vor. Bauamtsleiter Jürgen Rolfsen nannte das Papier aber ganz bewusst einen Entwurf. Man befinde sich noch in einer Findungsphase. „Der Bebauungsplan wird sich im Rahmen der anstehenden Beratungen bis zu einer endgültigen Beschlussfassung sicherlich noch verändern“, sagte Rolfsen.

Neuenkirchen-Vördens Bürgermeister Ansgar Brockmann verwies vor den Ausschussmitgliedern unterdessen auf eine ganze Reihe von Gutachten zum Windpark, die von der Kommune noch zwingend einzuholen seien. Deren Ergebnisse würden dann in die Entscheidungsfindung einfließen.

Aus den Reihen der Gemeinderatsmitglieder zeigte sich Bernhard Wessel (CDU) in einer ersten Stellungnahme „doch etwas überrascht über die Ausdehnung des Windparks“ in der Entwurfszeichnung: „Und dass es sogar acht Windräder werden sollen.“ Wessel fragte, ob das zu einer optischen Bedrängung für die Menschen in der nahen Bauerschaft Campemoo r führen könne.

Die öffentliche Debatte um die Ausgestaltung des Windparks ist damit eröffnet.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN