800.000 Besucher werden erwartet 717. Stoppelmarkt in Vechta beginnt am Donnerstag

Das Kettenkarussell drehte sich im vergangenen Jahr unmittelbar nach der Markteröffnung. Foto: Carmen Jaspersen/dpaDas Kettenkarussell drehte sich im vergangenen Jahr unmittelbar nach der Markteröffnung. Foto: Carmen Jaspersen/dpa

Vechta. Am Donnerstag (13. August) beginnt der 717. Vechtaer Stoppelmarkt in Vechta. Es ist das größte Volksfest im Nordwesten, zu dem mehr als 800000 Besucher erwartet werden. Gefeiert wird ohne Sperrstunde an sechs Tagen bis einschließlich Dienstag, 18. August.

Den Auftakt bildet der am Donnerstag um 17 Uhr in der Innenstadt beginnende Festumzug mit zahlreichen Festwagen, Fußgruppen und Musikkapellen. Bereits eine Stunde vorher, um 16 Uhr, beginnt der traditionelle Empfang der Stadt Vechta im Rathaus. Um ca. 20 Uhr wird Bürgermeister Helmut Gels in „Pickers Festzelt“ den traditionellen Fassbieranstich vornehmen.

(Weiterlesen: Gastwirt darf doch nicht auf den Stoppelmarkt in Vechta)

Weitere Höhepunkte des diesjährigen Stoppelmarktprogrammes sind der am Sonntag, 16. August, um 10 Uhr in der großen Niedersachsenhalle auf dem Marktgelände stattfindende Gottesdienst sowie der am Montag, 17. August, um 7 Uhr beginnende traditionelle Pferde- und Viehmarkt.

Weil zu Gast in Vechta

An jenem Tag findet auch der traditionsreiche Montagsempfang der Stadt Vechta statt. Festredner ist in diesem Jahr der Ministerpräsident des Landes Niedersachsen, Stephan Weil (SPD). Für Familien besonders interessant sind ferner die freitägliche „Happy Hour“ von 14 bis 16 Uhr sowie der Familientag am Dienstag, 18. August, an dem von 13 bis 18 Uhr ermäßigte Preise locken. Den Abschluss des Stoppelmarktes stellt ein großes Brillant-Höhenfeuerwerk am Dienstag um 22 Uhr dar.