Gemeinschaft säubert das Dorf Kuriose Fundstücke in Bieste i.O. am Straßenrand

Meine Nachrichten

Um das Thema Neuenkirchen-Vörden Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Zum Abschluss der Müllsammelaktion fanden sich die Teilnehmer am Hexenplatz ein, wo die Dorfgemeinschaft einen Imbiss reichte. Foto: Ilona UphausZum Abschluss der Müllsammelaktion fanden sich die Teilnehmer am Hexenplatz ein, wo die Dorfgemeinschaft einen Imbiss reichte. Foto: Ilona Uphaus

Neuenkirchen-Vörden. Interessante Fundstücke – makaber bis überraschend – machten die Teilnehmer der Müllsammelaktion der Dorfgemeinschaft Bieste i.O. im Rahmen des jüngsten kreisweiten Umwelttages.

Um 9 Uhr starteten die Freiwilligen, darunter auch Bezirksvorsteher Heinrich Pöhlking, vom Hexenplatz aus, in Gruppen aufgeteilt, in verschiedene Richtungen. Zwei Schlepper begleiteten die Müllsammler durch das Biester Feld, wo diverses Sperrgut wie Möbelteile und Eisenfenster aus den Waldstücken und Gräben entfernt wurden. Unappetitliche Entdeckungen machte eine Gruppe, die sich den Hastruper Damm, den Autobahnzubringer, vorgenommen hatte. Tote Tiere, darunter auch ein Reh, lagen im Straßengraben. Darum kümmerten sich später die Jäger, die ebenfalls mit einer Abordnung teilnahmen. In der Nähe des Sportparks Pias fand ein Teilnehmer sogar ein Portemonnaie mit einem Schülerausweis und 25 Euro. Der 17-jährige Besitzer aus Nellinghof zeigte sich bei der Übergabe am gleichen Tag hocherfreut.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN