Kein aufwendiges Wohnparkprojekt Rat in Neuenkirchen lehnt Herdt-Antrag einmütig ab

Blick auf die Baupläne von Waldemar Herdt: Nicht nur Ratsherr Andreas Frankenberg (r.) nimmt sie kritisch unter die Lupe. Foto: Marcus AlwesBlick auf die Baupläne von Waldemar Herdt: Nicht nur Ratsherr Andreas Frankenberg (r.) nimmt sie kritisch unter die Lupe. Foto: Marcus Alwes

Neuenkirchen-Vörden. Das Konzept des Unternehmeres Waldemar Herdt, auf dem Gelände der früheren Pohlmann-Villa in Neuenkirchen, ein aufwendiges Mehrgenerationenwohnen zu realisieren, hat im Gemeinderat keine Mehrheit gefunden.

Das nicht unumstrittene Projekt wurde von den Kommunalpolitikern nach intensiver Aussprache einstimmig (CDU/FDP, SPD und IGNV) abgelehnt. Eine entsprechende Bauleitplanung wird somit nicht eingeleitet. Zukunft der Höfe sichern

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN