Banner an der Osnabrücker Straße Forderung nach Tempolimit in Vörden

Von Anke Schmiesing

Runter vom Gas – das fordern (von links) Petra Reinhardt, Corinna Herrmann, Günther Plohr, Karl-Heinz Oevermann, Heinrich Müller, Tanja Kruse, Bernhard Wessel, Dieter Stahl, Bianca Moormann und Dietmar Stahl. Foto: Anke SchmiesingRunter vom Gas – das fordern (von links) Petra Reinhardt, Corinna Herrmann, Günther Plohr, Karl-Heinz Oevermann, Heinrich Müller, Tanja Kruse, Bernhard Wessel, Dieter Stahl, Bianca Moormann und Dietmar Stahl. Foto: Anke Schmiesing

Neuenkirchen-Vörden. Der Kampf um die Verkehrsberuhigung an der Osnabrücker Straße in Vörden geht weiter: Seit dem Wochenende weisen bis zu sieben Meter lange Banner mit der Aufschrift „Runter vom Gas“ auf die gewünschte Beruhigung hin.

Bereits seit dem Jahr 2010 startet die elfköpfige Interessengemeinschaft Osnabrücker Straße immer wieder verschiedene Aktionen, um ihrem Ziel näher zu kommen. Weiterhin steht für die Bürger eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 km/h im Mit

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN