zuletzt aktualisiert vor

14-Jähriger neu im Verein Kaninchenzucht für Nachwuchs aus Neuenkirchen interessant

Von Sigrid Schüler-Juckenack

Meine Nachrichten

Um das Thema Neuenkirchen-Vörden Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Über den Nachwuchszüchter Matthias Burke (Dritter von links) freut sich der Vereinsvorstand mit (v.l.) Josef Meyer, Norbert Rechtien, Ludwig gr. Prues, Carsten Möllenkamp und Andreas Burke. Foto: Sigrid Schüler-JuckenackÜber den Nachwuchszüchter Matthias Burke (Dritter von links) freut sich der Vereinsvorstand mit (v.l.) Josef Meyer, Norbert Rechtien, Ludwig gr. Prues, Carsten Möllenkamp und Andreas Burke. Foto: Sigrid Schüler-Juckenack

Neuenkirchen-Vörden. Nachwuchs für den Kaninchenzuchtverein Neuenkirchen I75: Die Züchter konnten den erst 14-jährigen Matthias Burke bei ihrer Generalversammlung in der Gaststätte Borgerding in Neuenkirchen als neues Mitglied in der Runde begrüßen.

Matthias Burke war im Januar Mitglied des Vereins geworden und ist gleich in die aktive Kaninchenzucht eingestiegen. Mit zwei Häsinnen der Rasse Schwarzgrannen züchtet er bereits erfolgreich.

Die Kaninchenzucht sei ein schönes Hobby, dass er seinen Freunden uneingeschränkt empfehlen könne, sagt der 14-Jährige. An der Lokalschau des Vereins, die traditionell im Oktober stattfindet, werde er selbstverständlich teilnehmen, erklärt der Jungzüchter.

Auf der Tagesordnung des Vereins standen Wahlen zum Vorstand. Die Ämter verteilen sich wie folgt: Vorsitzender ist Josef Meyer, Kassenwart ist Carsten Möllenkamp. Schriftführer ist Ludwig gr. Prues, die Ämter des Zuchtwerbewartes und des Tätowiermeisters hat Andreas Burke inne. Bei seinem Jahresrückblick stellte der Vorsitzende Josef Meyer fest, dass die Zuchtarbeit im vergangenen Jahr sehr gut gelaufen sei. Auch die Lokalschau sei ein Erfolg gewesen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN