zuletzt aktualisiert vor

Sportveranstaltung zum 40. Mal Bewegte Tage in Neuenkirchen-Vörden begeisterten schon die Mütter von heute

Von Holger Schulze

Meine Nachrichten

Um das Thema Neuenkirchen-Vörden Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Neuenkirchen-Vörden. Getobe und Geturne, lachende Kinder, gut gelaunte Eltern und alles in Bewegung: Dieses Bild bot sich in den vergangenen Tagen in der Sporthalle in Neuenkirchen.

Die 40. Auflage der „Bewegten Tage“ animierte auch in ihrem 20. Jahr unverändert zum ausgelassenen Spiel- und Sportspaß. Rund 30000 Kinder und Jugendliche, so die Schätzung der Veranstalter, haben in den vergangenen 20 Jahren ihre Bewegungsfreude bei diesem Angebot ausgelebt. Der TuS Neuenkirchen, die Heimstatt Clemens-August und „BaKoS – Die Osnabrücker Ballschule“, sorgten gemeinsam für Leben in der Sporthalle. Von Montag bis Mittwoch konnte – vormittags von den Kindern bis acht Jahre, am Nachmittag dann von den Älteren – nach Herzenslust Federball gespielt, geklettert, gehüpft, gebaut, balanciert oder gerollert werden. Ein neunköpfiges Betreuerteam um Helmut Hilgefort und Klaus Buschermöhle sorgte für den sicheren Ablauf der Veranstaltung.

Dieses Betreuerteam war am Montag vom stellvertretenden Bürgermeister Norbert Hagedorn für seinen langjährigen Einsatz geehrt worden. Als Dankeschön gab es ein Ballsortiment, gestiftet von der Gemeinde und dem TuS. Als persönliches Geschenk bekam das Betreuerteam zusätzlich Gutscheine für insgesamt zwei gemeinsame Essen, eines davon mit dem Bürgermeister Alfons Wischmann.

„Wir wollen den Kindern das Spiele-Abc vermitteln, ohne frühzeitige Spezialisierung auf eine bestimmte Ballsportart“ – mit diesem sportpädagogischen Ansatz war am Dienstag Frank Gunia von der Osnabrücker Ballschule vor Ort, um mit zwei Kindergarten- sowie mit zwei Gruppen für Mädchen und Jungs im Grundschulalter in vielfältiger Weise unterschiedliche Bälle zu bewegen.

Hintergrund für diese Kennenlernaktion ist eine Kooperation, die nach den Sommerferien zwischen den Kindertagesstätten Sonnenland und Regenbogen, der Grundschule, der Heimstatt Clemens-August und der Ballschule geplant ist. Ziel ist es, Kindern ab vier Jahren erste Erfahrungen mit Ballspielen zu vermitteln.

Probeweise schwebten erst einmal bunte Luftballons durch die Sporthalle. Die Kinder rannten hinter Bällen her und durften spielerisch ihren Übungsleiter abwerfen.

„Die Bewegten Tage sind schon Tradition bei uns im Ort. Meine Kinder haben Spaß an der Bewegung, und mein Sohn ist schwer an der Ballschule interessiert“, so begründete Ines Winner-Westerhaus ihre Anwesenheit mit dem Nachwuchs in der Sporthalle. Die junge Mutter wusste, wovon sie sprach: Schließlich hatte sie schon als Kind selbst an den Bewegten Tagen teilgenommen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN