Was tun nach einem positiven Test? Landrat aus Vechta ruft zu Corona-Impfung und Kontaktreduzierung auf

Von noz.de

Eine junge Frau bekommt vom mobilen Team des Impfzentrums im Landkreis Vechta eine Corona-Schutzimpfung (Archivbild).Eine junge Frau bekommt vom mobilen Team des Impfzentrums im Landkreis Vechta eine Corona-Schutzimpfung (Archivbild).
dpa/Philipp Schulze

Neuenkirchen-Vörden/Bramsche. Die Auslastung der Krankenhäuser im Südoldenburgischen ist offenbar derzeit noch auf einem moderaten Maß. Dennoch ruft der Landkreis Vechta dazu auf, Kontakte zu reduzieren.

Ferner gelte es, "sich regelmäßig auf das Coronavirus zu testen und vor allem sich impfen zu lassen", heißt es in einer entsprechenden Presseerklärung des Landkreises Vechta. Nur so könne dafür Sorge getragen werden, die vierte Welle z

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN