Direktmandat deutlich verpasst Neuenkirchen-Vörden: AfD-Politiker Herdt scheidet aus Bundestag aus

Waldemar Herdt muss seinen Platz im Bundestag räumen.Waldemar Herdt muss seinen Platz im Bundestag räumen.
Archiv/Marcus Alwes

Neuenkirchen-Vörden. Der AfD-Politiker Waldemar Herdt aus Neuenkirchen-Vörden wird dem neuen Deutschen Bundestag nicht mehr als Abgeordneter angehören.

Er erhielt bei der Bundestagswahl 2021 in der Region Cloppenburg/Vechta rund 7,7 Prozent der Erststimmen. Das reichte für ihn nicht, um den Wahlkreis 32 gegen die CDU-Parlamentarierin Silvia Breher (49 Prozent) direkt zu gewinnen. Zude

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN