Vorbereitungen in Neuenkirchen-Vörden Heiße Phase für Treckertreffen und Bürgerbrunch hat begonnen

Von Hans Schmutte

Der Fella-Gabelwender von 1945, auf dem Marco Menke hier sitzt, wird auch auf dem Oldtimer-Treckertreffen zu sehen sein. Foto: Hans SchmutteDer Fella-Gabelwender von 1945, auf dem Marco Menke hier sitzt, wird auch auf dem Oldtimer-Treckertreffen zu sehen sein. Foto: Hans Schmutte

Neuenkirchen-Vörden. Nicht das Schrauben und Restaurieren ihrer alten Schätzchen steht für die Treckerfreunde Severinghausen zurzeit im Vordergrund, sondern die Vorbereitungen für zwei bedeutende Veranstaltungen.

Am Sonntag, dem 21. Juli, findet der Bürgerbrunch statt, ein Wochenende später, am 27. und 28. Juli treffen sich auf dem herrlich gelegenen Platz in „Treckerhausen“ wie sie selbst ihre Ortschaft nennen, Liebhaber alter landwirtschaftlicher Fahrzeug von nah und fern zum 9. Oldtimer-Treckertreff.

Als neuer Vorsitzender der Treckerfreunde zeichnet Marco Menke zum ersten Mal für die Organisation verantwortlich. Nervös ist der deshalb nicht. In den vergangenen Jahren war er bereits in die Vorbereitungen involviert. Außerdem unterstützt ihn ein bewährtes Team und sein Vorgänger und Ehrenvorsitzender Alois Wessel mit Rat und Tat.

Beide Veranstaltungen finden im Zweijahresrhythmus an aufeinanderfolgenden Wochenenden statt. Dadurch kommt es zu Synergien, denn der Platz muss nur einmal hergerichtet und die aufgebauten Einrichtungen können doppelt genutzt werden.

Bürgerbrunch

Dass sich das etwa fünf Hektar große Gelände der Treckerfreunde für die ganz große Frühstücksrunde hervorragend eignet, konnte die Bürgerstiftung in den vergangenen Jahren bereits festgestellt. Es wurden regelrecht „Frühstücksfeste“ mit rund 500 Teilnehmern aus der gesamten Gemeinde gefeiert. Auch für den diesjährigen Bürgerbrunch sind bereits 40 Schützenfestgarnituren fest gebucht.

Wer an dem Frühstück teilnehmen möchte, kann eine Bierzeltgarnitur für acht bis zehn Personen buchen. In dem Preis von 45 Euro sind satt Brötchen, Kaffee, sowie Spiegel- oder Rühreier enthalten. Der Belag für die Brötchen muss, wie in den Vorjahren, mitgebracht werden. Mit einer Überweisung auf das Konto der Bürgerstiftung bei der Volksbank Neuenkirchen-Vörden, IBAN: DE54280670680008500602, unter dem Stichwort „Bürgerbrunch“ erfolgt die Buchung automatisch.

Für Kinder ist der weitläufige Platz mit XXL-Sandhaufen und Hüpfburg ein Paradies, und auch für die Unterhaltung der Erwachsenen ist gesorgt. „Da haben wir eine Menge Arbeit mit. Das machen wir aber gerne, weil es für einen guten Zweck ist“, erzählt Treckerfreund und Platzwart Andreas Uchtmann. Der Erlös der Veranstaltung kommt der Bürgerstiftung für die Umsetzung ihrer zahlreichen Projekte zugute

Oldtimer-Treckertreffen

Etwa 300 historische landwirtschaftliche Fahrzeuge, Anbaugeräte und Maschinen erwarten Marco Menke und seine Schriftführerin Anita Schröder. Die Eigentümer benötigen mit ihren Oldtimern schon mal einen ganzen Tag für die Anfahrt. In „Treckerhausen“ übernachten sie in umgebauten Bauwagen oder sonstigen Anhängern. Wie in den vergangenen Jahren hoffen die Veranstalter auf reges Zuschauerinteresse, zumal der Eintritt frei ist.

Die Treckerfreunde haben sich einiges einfallen lassen. Neben der Getreidebearbeitung vom Dreschen, Reinigen bis hin zum Mahlen, werden historische Geräte ausgestellt. Daneben gibt es verschiedene Verkaufsstände, an denen von Ersatzteilen für historische Fahrzeuge bis zu bedruckten T-Shirts alles erhältlich ist. Die etwa einstündige Ausfahrt mit sehenswerten Oldtimern findet in diesem Jahr bereits am Samstag (27. 7.), um 17 Uhr statt.

Vom Eis, über Kaffee und Kuchen bis hin zu deftiger Kost und kühlen Getränken wird für das leibliche Wohl der kleinen und großen Besucher umfassend gesorgt. Auf dem Platz dürften Kinder reichlich Spielmöglichkeiten finden, dafür sorgen neben dem bereits erwähnten XXL-Sandhaufen und der Hüpfburg auch eine Kinderbahn. So bleibt nur noch zu hoffen, dass das Wetter mitspielt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN