Scheck über 36000 Euro Erneute Windpark-Spende für die Bürgerstiftung Neuenkirchen-Vörden

Von Hans Schmutte

Die Spende wurde in Anwesenheit von Jörg Helling-Junghans, Cord Leiber, Norbert Feldkamp, Konrad Stromann, Marianne Rehling und Albert Tiesmeyer (stehend von links) sowie Felix Kronlage und Dr. Andreas Dreishing übergeben. Foto: Hans SchmutteDie Spende wurde in Anwesenheit von Jörg Helling-Junghans, Cord Leiber, Norbert Feldkamp, Konrad Stromann, Marianne Rehling und Albert Tiesmeyer (stehend von links) sowie Felix Kronlage und Dr. Andreas Dreishing übergeben. Foto: Hans Schmutte

Neuenkirchen-Vörden. Über eine Spende in fünfstelliger Höhe kann sich die Bürgerstiftung Neuenkirchen-Vörden freuen. Einmal mehr profitiert sie vom Windpark Vörden-Bernhorn.

Passend zur symbolischen Scheckübergabe wehte ein frischer Wind. Landwind-Projektmanager Felix Kronlage und die Eigentümer der Grundstücke, auf denen der Windpark Vörden-Bernhorn errichtet wurde, überreichten der Bürgerstiftung Neuenkirchen-Vörden zum dritten Mal seit 2017 einen Betrag in Höhe von 36000 Euro. Dazu trafen sie sich am Windpark-Umspannwerk in Ahe.

Durch den Verzicht auf einen Teil ihrer Pacht ermöglichen es die Grundstückseigentümer, dass 20 solcher Zahlungen, also insgesamt 720 000 Euro bis 2036, erfolgen können. Das Geld soll dem „Allgemeinwohl“ der Gemeinde dienen. Jährlich wird ein Förderziel als Schwerpunkt festgelegt, für den die Mittel eingesetzt werden. 2017 war es Jugend und Jugendsport, 2018 die Dorfentwicklung, in diesem Jahr wird es die Musik sein.

Die Bürgerstiftung ist für die Umsetzung der Förderung verantwortlich. 24 000 Euro sind zweckgebunden für das Musikprojekt, die restlichen 12 000 Euro können für andere Aufgaben der Stiftung verwenden werden.

„Das Förderziel 2019 haben wir mit dem Thema „Musik verbindet – Musik ist Trumpf" verknüpft. Musik und Gesang sind ursprüngliche Formen menschlicher Kommunikation. Musik ist Weltsprache, Musik, berührt, bewegt und verbindet. Musik fragt nicht nach dem Alter, Geschlecht oder Herkunft. Schon die Jüngsten lassen sich von musikalischen Bewegungsspielen faszinieren. Somit ist es uns ein Anliegen, durch die diesjährige Förderinitiative, auch die musikalische Bildung in den Kindergärten und Schulen zu unterstützen. Musik fördert das Miteinander in der Gemeinschaft – Ideen für nachhaltige Projekte in der Musik und im Gesang sind wünschenswert“, begründet die Bürgerstiftung ihre diesjährige Projektwahl.

19 Förderanträge wurden fristgerecht bis zum 15. Mai 2019 eingereicht. Keiner von ihnen wurde abgelehnt. Zu der Höhe der einzelnen Zuwendungen macht die Bürgerstiftung allerdings noch keine Angaben. Am 26. Juli wird die Aufteilung der Mittel im Lutherhaus Vörden bekanntgegeben. Die Antragsteller werden dazu noch eingeladen.

Als „unspektakulär“ bezeichnet Felix Kronlage von der Vörden Landwind Infrastruktur GmbH & Co.KG den Betrieb des Windparks, da bisher keine nennenswerten Störungen aufgetreten sind. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN