Streichpläne offenbar doch umfangreicher Steht Buslinie 585 über Engter/Vörden vor fast völligem Aus?

Von Marcus Alwes und Björn Dieckmann

Meine Nachrichten

Um das Thema Neuenkirchen-Vörden Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Haltestelle Industriegebiet Engter an der B68: Fahren hier demnächst nur noch ganz selten Busse am Tag? Foto: Marcus AlwesHaltestelle Industriegebiet Engter an der B68: Fahren hier demnächst nur noch ganz selten Busse am Tag? Foto: Marcus Alwes

maa/bjd Lappenstuhl/Engter/Vörden. Die Zukunft der Buslinie 585 von Osnabrück nach Damme – und umgekehrt – steht offenbar immer mehr in den Sternen.

Denn inzwischen sickert durch, dass es angeblich nicht nur Überlegungen der Weser-Ems-Bus GmbH gibt, die Teilstrecke von Lappenstuhl über Vörden bis Damme nach den Herbstferien zu streichen, sondern auch die Verbindung von Osnabrück nach Lappenstuhl (über Schleptrup und Engter) auf eine Art punktuellen Schülertransport zu reduzieren: Frühmorgens dreimal nach Osnabrück, mittags zweimal zurück – mehr nicht. Ein Vorschlag, der die Kommunalpolitiker, Verwaltungsvertreter und Bürger in Bramsche, Damme und Vörden nun auf die berühmte Palme bringt.

Lassen sich die Streichpläne der Weser-Ems-Bus GmbH mit zu geringen Fahrgastzahlen begründen? Der Schleptruper Ortsbürgermeister Karl-Georg Görtemöller (SPD) zweifelt das an. „Bis Engter jedenfalls wird das Angebot mit Sicherheit stärker genutzt“, sagte Görtemöller in der Sitzung seines Ortsrates am Dienstagabend.

Auch während der öffentlichen Treffen der Ortsräte in Lappenstuhl (Donnerstag, 29. August, 19 Uhr, Siedlertreff) und Kalkriese (Do., 18.30 Uhr, Varus Deele) ist die Zukunft der Linie 585 bzw. die Situation des ÖPNV auf den Tagesordnungen als Punkt vermerkt. Dass das Kirchspiel Engter sowie das Gewerbegebiet an der L78 und der Niedersachsenpark bei Vörden möglicherweise schon in Kürze von einer direkten Busanbindung nach Osnabrück abgetrennt werden, dürfte auch hier nur den allerwenigsten Ortspolitikern schmecken.

Der Bürgerprotest in Damme und Vörden jedenfalls ist bereits angelaufen. Heute werden in Südoldenburg erste Unterschriftenlisten an den Dammer Bürgermeister übergeben.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN