zuletzt aktualisiert vor

Stauende übersehen Lkw-Fahrer stirbt bei Unfall auf A1 bei Bramsche

Von Manuela Kanies und PM

Meine Nachrichten

Um das Thema Neuenkirchen-Vörden Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Osnabrück. Auf der A1 bei Bramsche ist ein Lkw-Fahrer am Montag tödlich verunglückt. Laut Polizei hat er ein Stauende in Richtung Bremen übersehen. Die Autobahn war in dieser Richtung stundenlang gesperrt.

Ein 49-jähriger Kraftfahrer aus Rumänien war gegen 13.25 Uhr mit seinem Sattelzug auf der A1 in Richtung Bremen unterwegs. Kurz vor der Ausfahrt der Anschlussstelle Bramsche übersah der Mann laut Polizei das Ende eines Staus, der sich verkehrsbedingt auf dem Hauptfahrstreifen gebildet hatte, und fuhr nahezu ungebremst auf einen stehenden Sattelzug aus dem Kreis Lippe auf.

In der Folge schleuderte der Lkw nach links und kam auf dem Haupt-und Mittelfahrstreifen zum Stillstand. Ein Auto wurde zuvor noch von umherfliegenden Trümmerteilen beschädigt. Der 49-Jährige Unfallverursacher wurde in seinem stark beschädigten Führerhaus eingeklemmt und starb noch während der Bergung durch Feuerwehr und Rettungsdienst. Ein alarmierter Rettungshubschrauber war vor Ort.

Die Autobahn in Richtung Norden musste für etwa fünf Stunden voll gesperrt werden, der Verkehr wurde entsprechend umgeleitet. Zeitweise bildete sich ein Stau von etwa sieben Kilometern Länge. Die Feuerwehr setzte eine Ölsperre, da eine größere Menge Dieselkraftstoff aus den Tanks des verunglückten Sattelzuges ausgetreten war, eine Spezialfirma kümmerte sich um die verschmutzte Fahrbahn. Die zuständige Wasserbehörde beim Landkreis Osnabrück wurde benachrichtigt. Die Schadenshöhe wurde auf etwa 95.000 Euro geschätzt.

Zuvor hatte sich ein Unfall in der Gegenrichtung zwischen den Anschlussstellen Neuenkirchen-Vörden und Bramsche ereignet: Gegen 13 Uhr verunglückte ein Auto, es kam vermutlich zu einem Zusammenstoß mit einem Lastwagen. Das Auto wurde bei dem Unfall stark beschädigt, die Autobahn musste für die Aufräumarbeiten in Richtung Osnabrück für etwa eine Stunde gesperrt werden. 


Nach einem Unfall zwischen einem Auto und einem Lkw wurde die Autobahn 1 zwischen den Anschlussstellen Neuenkirchen-Vörden und Bramsche in Richtung Osnabrück gesperrt. Foto: NWM-TV



Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN