Stühlerücken im TV-Vorstand Basketballerinnen ragen beim Turnverein Vörden heraus

Von Hans Schmutte

Die Mannschaft des Jahres – die 1. Damen der Basketball-Abteilung – und Spartenleiter Andreas Frankenberg (l.) zusammen mit dem Vereinsvorsitzenden Horst Maronn (r.). Vorne sitzend: die neue Sportlerin und der Sportler des Jahres, Nadin Krämer (Basketball) und Philipp Schmock (Badminton). Foto: Hans SchmutteDie Mannschaft des Jahres – die 1. Damen der Basketball-Abteilung – und Spartenleiter Andreas Frankenberg (l.) zusammen mit dem Vereinsvorsitzenden Horst Maronn (r.). Vorne sitzend: die neue Sportlerin und der Sportler des Jahres, Nadin Krämer (Basketball) und Philipp Schmock (Badminton). Foto: Hans Schmutte

Neuenkirchen-Vörden. Dass der Turnverein Vörden ein erstaunlich breites Sportangebot bietet, wurde auf der jüngsten Generalversammlung in der Gaststätte „Zur Post“ wieder einmal deutlich.

Vom Kleinstkind beim Kinderturnen oder Tanzen bis hin zum Seniorenturnen, wo die älteste Teilnehmerin 94 Jahre alt ist, kann hier jeder seiner Sportart nachgehen.

So konnte sich der langjährige Vorsitzende Horst Maronn nicht nur über einen leichten Mitgliederzuwachs auf jetzt 673 freuen, sondern auch über positive Berichte seiner Spartenleiter, in denen rege Nachfrage in allen Bereichen geschildert wurde.

Ein Aushängschild des Vereins ist offensichtlich die Basketballabteilung. „So eine erfolgreiche Saison hatten wir schon lange nicht mehr“, verkündete Basketball-Spartenleiter Andreas Frankenberg nicht ohne Stolz. Von den acht Mannschaften, die am Punkt-Spielbetrieb teilnehmen, erlangten vier den Meistertitel. Der U-11-W-Mannschaft gelang ein besonderer Coup. Sie wurde ungeschlagen Niedersachsenmeister. Die 1. Damen-Mannschaft wurde in der Oberliga Ost-/West-Meister und stieg in die 2. Regionalliga auf. Auch sicherte sie sich den Bezirkspokal in Emden mit einem spektakulären 131-zu-21-Erfolg.

Die Mannschaften U 19 W und U 15 W wurden Meister in ihren Klassen. Alle anderen Mannschaften fanden sich auf einem zweiten oder dritten Tabellenplatz wieder. Eine starke Gesamtleistung, die auf hervorragende Nachwuchsarbeit schließen lässt!

Hermann Droste berichtet von konstant reger Teilnahme in der Badmintonabteilung und guten Platzierung in der Liga. Von zwei bis 20 Jahre alt seien die Teilnehmerinnen in den nach Alter aufgeteilten vier Tanzgruppen, erläuterte Miriam Diersen, die ebenfalls mit den Teilnehmerzahlen gut zufrieden war. Die Sportakrobaten begeisterten bei ihrem größten Auftritt rund 1000 Zuschauer im Rahmen der Gala der Vereine in Neuenkirchen.

Einen breiten Raum nahmen die Ehrungen für 10- und 25-jährige Mitgliedschaft im TV ein. Sechs Mitglieder halten dem Verein bereits seit 50 Jahren die Treue. Das sind Helmut und Wilfried Wernke, Hermann Neuendorf, Hans Gensch sowie Reinhard und Klaus Schröder.

Als Mannschaft des Jahres ehrt der TV seine 1. Damen-Basketballmannschaft. Die herausragende Mannschaftsleistung sei ein triftiger Grund, die Ehrung in diesem Jahr vorzunehmen, so Maronn.

Zur Sportlerin des Jahres wurde Nadin Krämer gekürt. Sie ist nicht nur aktive Basketballerin, sondern kümmert sich unauffällig im Hintergrund um alles drumherum. „Von solchen Leuten lebt der Verein“, so Maronn.

Sportler des Jahres wurde ein Leistungsträger der Badminton-Abteilung. Philipp Schmock glänzt mit seinen Leistungen nicht nur regional, sondern mit der Jugendmannschaft auch überregional.

Der Vorstand des TV wird jährlich komplett neu gewählt. Bei fast allen hieß es einstimmig: Wiederwahl. Zwei Posten mussten neu besetzt werden. Andreas Frankenberg trat als zweiter Vorsitzender zurück, um eine Verjüngung des Vorstands zu ermöglichen. Als Beisitzer und Spartenleiter steht er aber weiterhin zur Verfügung. Für ihn wurde die 24-jährige Carolin Schmock einstimmig zur stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Neue Jugendwartin ist unterdessen die 19-jährige Merle Rehling.