„Bewegte Tage“ in der NDR-Plattenkiste Der Vorstand des TuS Neuenkirchen stellt sich neu auf

Von Hans Schmutte

Meine Nachrichten

Um das Thema Neuenkirchen-Vörden Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Neuenkirchen-Vörden. Der Vorstand des TuS Neuenkirchen stellt sich neu auf.

Wolfgang Maronde und Andreas Reilmann, bisher zweiter und dritter Vorsitzender des TuS Neuenkirchen, standen für eine Neuwahl nicht mehr zur Verfügung. Das führte zu einigen Veränderungen im Vorstand. Der bisherige Geschäftsführer Frank Schlarmann wurde zum zweiten Vorsitzenden gewählt. Theresa Escher, vorher Jugendleiterin Fußball, ist jetzt dritte Vorsitzende..

TuS-Vorsitzender Paul Escher bedankte sich im Rahmen der Generalversammlung bei Maronde und Reilmann für ihre langjährige Vorstandsarbeit mit einem Präsentkorb. Sie werden den Verein auch weiterhin mit Rat und Tat unterstützen. Per Wahl in neue Ämter kamen Nicole Weglage als Geschäftsführerin und Tim Weitzmann als ihr Stellvertreter. Jugendleiter Fußball wurde Sebastian Gude, sein Stellvertreter Herbert Middendorf. Die Kasse wird von Jürgen große Prues und Christian Buse geprüft. In ihren Ämtern bestätigt wurden Kassenwart Ralf Feldkamp mit Stellvertreterin Stefanie große Prues sowie Fußballobmann Andreas Berens und sein Stellvertreter Wilfried Kolosser.

Frank Schlarmann berichtete, dass von den acht Basketballmannschaften fünf an Ligaspielen teilnehmen. Ein großes Problem sei der Mangel an Betreuern und Trainern, erklärte er.

Die erste Damenmannschaft der Volleyballerinnen ist von der Bezirks- in die Landesliga aufgestiegen. Mit dem Schrumpfen der Abteilung auf drei Mannschaften ist Nicole Weglage allerdings nicht zufrieden. Eine personelle Verstärkung sei dringend erforderlich und würde in Angriff genommen, sagte sie.

Auch Theresa Escher klagte über einen eklatanten Mangel an Betreuern für die 19 Fußball-Jugendmannschaften. Die Trainersuche gestalte sich äußerst schwierig. Silvia Engelmann freute sich über die gute Nachfrage bei der Frauengymnastik, vor allem aber bei den vier- bis sechsjährigen Tanzzwergen. Hier ist der Zulauf so stark, dass eine Nachfolgegruppe eingerichtet werden musste. Fußballobmann Andreas Berens organisiert derzeit zwei Damen- und vier Herrenmannschaften, von denen sich die erste in der Kreisklasse auf einem guten vierten Platz behauptet.

Klaus Buschermöhle, Obmann der Behindertensportabteilung, berichtet von einer erfolgreichen Teilnahme an den Special Olympics Landesspielen mit einer Fußballmannschaft und sechs Leichtathleten. Für die „gelebte Inklusion“ und große Unterstützung im Verein richtete er einen Dank an alle Mitglieder. In diesem Jahr finden die „Bewegten Tage“ zum 50. Mal statt. Das Orga-Team hat Gelegenheit, am Dienstag in der Plattenkiste auf NDR 1, ab 12.05 Uhr, dem ganzen Land ausführlich darüber zu berichten.

Die Schallmauer von 1200 Mitgliedern wollte Kassenwart Ralf Feldkamp im vergangenen Jahr eigentlich knacken. Das hat bei einem leichten Rückgang um 29 auf aktuell 1150 Mitglieder leider nicht ganz geklappt. Mit 150000 Euro Ausgaben waren diese um etwa 10000 Euro höher als die Einnahmen. Besonders ärgerte sich Feldkamp über einen Posten bei den Ausgaben: 12700 Euro Steuern musste der Verein bezahlen. Die Summe riss ein dickes Loch in die Kasse.

Als kleines Dankeschön erhielt Gina Seep einen Blumenstrauß. Sie ist seit 1955 Vereinswirtin. „Bei ihr fühlen wir uns wie zu Hause“, lobte Vereinsvorsitzender Paul Escher.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN