Funklöcher melden Landkreis Vechta startet Umfrage zur Mobilfunkversorgung

Mit der Umfrage soll ermittelt werden, wo man im Landkreis Vechta keinen Mobilfunkempfang hat.Mit der Umfrage soll ermittelt werden, wo man im Landkreis Vechta keinen Mobilfunkempfang hat.

Vechta. Mit Unterstützung aus der Bevölkerung will der Landkreis Vechta der für eine bessere Mobilfunkversorgung in der Region sorgen. Bis zum 19. Februar 2018 können Einwohner Funklöcher im Kreisgebiet melden.

Mit den Ergebnissen sollen Mobilfunkanbietern neue Antennenstandorte und die Aufrüstung von Sendeanlagen vorgeschlagen werden. Die teils unzureichende Technik führe im Landkreis immer wieder zu Beschwerden von Einwohnern und Wirtschaftsvertretern, heißt es im Kreishaus.

Die Daten fließen auch in die bisherigen Planungen des Landkreises für den Breitbandausbau mit Glasfaser ein. Neue Funkmasten mit Anschluss ans Glasfasernetz ermöglichen eine Datenübertragung für die kommende „5G-Mobilfunkgeneration“. Experten zufolge kann 5G die zehnfache Geschwindigkeit der jetzigen LTE-Netze erreichen. Der Landkreis Vechta verfügt über 45 Millionen Euro Haushaltsmittel für den Breitbandausbau.

Die Online-Umfrage erfolgt im Rahmen der Mobilfunkinitiative Weser-Ems, ein Zusammenschluss von zwölf Landkreisen aus dem Nordwesten Niedersachsens und den Landkreisen Diepholz, Celle und Rothenburg. Sie hätten sich laut Kreisverwaltung seit Jahren für bessere Mobilfunknetze auf dem Land eingesetzt – leider erfolglos. Vonseiten der Telekommunikationsunternehmen habe es geheißen, dass sich der eigenwirtschaftliche Ausbau nicht lohne.

Teilnehmen an der Umfrage kann man entweder über eine Online-Umfrage auf www.landkreis-vechta.de oder telefonisch unter 04441/898-2603.