Ein Artikel der Redaktion

Zweite Vorfall dieser Art 14-jähriges Mädchen im Meppener Schwimmbad sexuell belästigt

Von Julia Mausch, Julia Mausch | 25.04.2016, 14:12 Uhr

Es ist der zweite Vorfall dieser Art im April. Ein Mädchen (14) wurde von einem 18-Jährigen in einem Hallenbad in Meppen sexuell belästigt – konnte sich jedoch aus der Situation befreien.

Wie die Polizei mitteilt, war die 14-Jährige am Sonntag gegen 14 Uhr im Hallenbad am Nagelshof in Meppen. Beim Rutschen soll ein 18-jähriger Mann aus Syrien das Mädchen an die Brust gefasst haben und versucht haben, das Mädchen gegen ihren Willen zu küssen. Das Mädchen konnte sich schließlich aus der Situation befreien und den Schwimmmeister informieren, der die Polizei rief. Der junge Mann wurde von den Beamten zur Polizeidienststelle gebracht und nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen sexuellen Missbrauchs eingeleitet.

Ähnlicher Fall Anfang April

Es ist der zweite Fall – bereits Anfang April wurde ein zwölfjähriges Mädchen im Hallenbad am Nagelshof sexuell belästigt. Ein 21-jähriger Mann, ebenfalls aus Syrien, soll sie im Schwimmbecken im Intimbereich berührt haben. Das Mädchen konnte sich damals losreißen und meldete den Vorfall sofort dem Schwimmmeister. Der Mann aus Oldenburg wurde von der Polizei vorübergehend festgenommen.

 Weiterlesen: Zwölfjährige im Meppener Schwimmbad belästigt