Ein Artikel der Redaktion

Zahlreiche Mitglieder und Helfer geehrt Meppener Kneippverein blickt zurück und plant für die Zukunft

Von Gerd Mecklenborg | 22.03.2019, 12:53 Uhr

Im Kossehof hat unter großer Beteiligung die Mitgliederversammlung des Meppener Kneippvereins stattgefunden. Als Referent begrüßte Vereinsvorsitzender Hartmut Voss den Arzt Dr. Hermann-Josef Ganseforth zum Thema Medikamenteneinnahme im Alter.

In einem ausführlichen Vortrag gab Ganseforth den Anwesenden wertvolle Tipps, „was bei der Medikamenteneinnahme, besonders im Alter, zu beachten ist“. Es ging dabei um Wechselwirkungen, den optimalen Zeitpunkt der Einnahme und „die vielen wiederkehrenden Fehler, die oft bei der Einnahme von mehreren Medikamenten gemacht werden“. Ganseforth empfahl seinen Zuhörern, nur die „Stamm-Apotheke“ zu nutzen, „denn hier wissen die Fachleute, welche Medikamente Sie nehmen und können Sie so optimal beraten“. Viel erfuhren die Vereinsmitglieder auch über die Wirkstoffe der oft verschriebenen Medikamente.

Im Bericht des Vorstands blickte der Vorsitzende Hartmut Voss auf das vergangene Vereinsjahr zurück. 467 Mitglieder gehören aktuell dem Meppener Kneippverein an. Man habe 23 Zugänge verzeichnen können, berichtete Voss, der dann das Thema „neue Datenschutzverordnung, und wie sich diese auf dem Kneippverein auswirkt“, ansprach. Man werde mehrere Vereinsmitglieder dementsprechend schulen, hieß es.

Überwachungsanlage wird erwogen

Danach informierte der Vorsitzende detailliert über weitere Erneuerungen in der Kneippwohlfühloase und über die Pflege der Anlage. Er berichtete auch über Vandalismus in der Oase; daher werde über die Installation einer Überwachungsanlage nachgedacht. Man habe zahlreiche „tolle Ausflüge und Veranstaltungen organisiert und gut besuchte Kurse durchgeführt“, hieß es weiter im Bericht des Vorstands. Voss dankte „für das große Engagement der Kursleiter und Helfer“. Allein an den Wanderungen und Radfahrten „haben an 62 Touren über 800 Personen teilgenommen“, wusste der Vorsitzende „mit einigem Stolz“ zu berichten. Über „die erfreuliche Vermögenslage“ wurde im Kassenbericht informiert.

Durch den Vorstand geehrt und mit Präsenten bedacht wurden Jubilare, Gruppenleiter und die „helfenden Hände“ des Meppener Kneippvereins. Für ihre langjährige Mitgliedschaft wurden Anni Einspanier und Hanni Rötgers geehrt, für langjährige Tätigkeit im Beirat Siegfried Lawrenz und Alois Niemann.

Besondere Glückwünsche überbrachte der Vorstand an Wilma Zieske, mit 89 Jahren das älteste Vereinsmitglied. Zum Abschluss gab es Informationen über die Planungen und Veranstaltungen im laufenden Jahr. „Dringend suchen wir weitere Helfer für die Aufgaben im Vorstand und für die Pflege der Kneippwohlfühloase“, appellierte Voss. Dann verabschiedete er die Vereinsmitglieder mit dem Wunsch: „Bleiben oder werden Sie gesund“.