Ein Artikel der Redaktion

Veranstaltungstipps vom 28. bis 30. Juni 2019 Was ist los am kommenden Wochenende im mittleren Emsland?

Von David Hartmann | 27.06.2019, 22:15 Uhr

Das kommende Wochenende im mittleren Emsland wird bunt, inklusiv und sportlich. Die Meppener Freilichtbühne feiert ihre Premiere des Musicals „Saturday Night Fever“, Künstlerin Dorothea Siegert-Binder eröffnet ihre Ausstellung im Kunstzentrum und auf der Rennbahn des Raceparcs wird zum inklusiven Radsportwochenende eingeladen.

Das letzte Juniwochenende beginnt mit einer Vernissage im Kunstzentrum an der Meppener Koppelschleuse. Ab 19 Uhr präsentiert die Künstlerin Dorothea Siegert-Binder ihre frivol fröhlichen Figuren. Mit humorvollem Blick für unbeobachtete Posen, kreiert die Künstlerin, als zwölftes Kind einer Thüringer Lehrerfamilie entsprungen, ihre erfrischend unperfekte Welt voller bemerkenswerter Persönlichkeiten mit rosigen Wangen, schräg, aus dem Rahmen fallend, bisweilen schrullig, doch nie verdrießlich. Die Ausstellungseröffnung findet am Freitagabend ab 19 Uhr im Kunstzentrum statt.

Inklusives Radsportwochenende

Sportlich wird es am kommenden Samstag auf der Bahn des Raceparcs am Funpark Meppen. Der Liegeradverband HPV Deutschland und örtliche Vereine und Verbände laden zum Radsportwochenende im Funpark Meppen für Menschen mit und ohne Behinderungen ein. Wettbewebre, Aktionen und Rahmenprogramm richtet sich an alle Sportler, vom Anfänger bis zum Topsportler. Unter anderem werden während des inklusiven Radsportwochenendes Liegeradrennen, Handbikerennen, sowie Rennradrennen und Tretrollerrennen veranstaltet. Der Startschuss fällt am Samstagmorgen um 9 Uhr.

„Saturday Night Fever“

Eine Premiere vor großem Publikum feiern am Samstagabend die Darsteller der Meppener Freilichtbühne. Ab 20 Uhr heißt es: Vorhang auf für Saturday Night Fever. Nach den erfolgreichen Umsetzungen von Footloose, Fame und Flashdance, nimmt sich die Freilichtbühne Meppen nun den vierten großen Tanzfilm vor. New York 1976: Der junge Tony Manero lebt mit seiner Familie in einem Arbeiterviertel in Brooklyn. Tagsüber jobbt er in einem Farbenladen, aber nachts lassen er und seine Kumpels ihren tristen Alltag hinter sich und tauchen ab in die Glitzerwelt der Discos. Tony verliebt sich in Stephanie Mangano und hofft, mit ihr zusammen einen großen Tanzwettbewerb zu gewinnen und mit dem Gewinn in ein besseres Leben zu starten. Das Musical bietet neben vielen mitreißenden Tanznummern, witzigen Szenen auch eine berührende Story, die von den Träumen und Ängsten junger Menschen und vom Erwachsen werden erzählt.

„Die klingende Ems“

Das sommerliche Wochenende können die mittleren Emsländer am Amisia-Anleger in Haren ausklingen lassen. „Die Klingende Ems“ sorgt für Genuss am Fluss mit geführten Radtouren zwischen Lingen und Papenburg und musikalischer Begleitung durch das Ensemble der Musikschule des Emslandes auf dem Musikschiff “Meppen“, das die Radtouren auf dem Wasser begleitet. Die musikalische Radtour beginnt am Sonntagmorgen um 8 Uhr in Haren und führt dann bis nach Papenburg.

TEASER-FOTO: