Ein Artikel der Redaktion

Unter Alkoholeinfluss Frau fährt in Meppen gegen Hauswand

Von PM. | 12.06.2016, 13:58 Uhr

Eine 33-jährige Autofahrerin hat am Sonntagmorgen auf der Schützenstraße in Meppen einen schweren Verkehrsunfall verursacht. Sie fuhr gegen eine Hauswand.

Nach Angaben der Polizei war die Frau gegen 5.30 Uhr auf der Schützenstraße unterwegs und fuhr mit einem Ford Fiesta in einer abknickenden Vorfahrt geradeaus über einen Parkplatz und prallte mit dem Wagen gegen den Anbau eines Hauses. Die Wand wurde schwer beschädigt. Die Frau zog sich schwere Verletzungen zu und wurde mit einem Rettungswagen in das Meppener Krankenhaus gebracht. Da sie unter Alkoholeinfluss stand, wurden ihr eine Blutprobe entnommen und ein Strafverfahren eingeleitet. Das THW musste den einsturzgefährdeten Anbau abstützen und sichern.

Vorher gegen Bäume geprallt

Die Fahrerin hatte mit ihrem Wagen vorher bereits einen anderen Unfall verursacht. In der Schützenstraße bei der Straße Am Kabelkran war sie in der Nacht zum Sonntag in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn abgekommen und hatte den Zaun des Geländes der Straßenmeisterei durchfahren. Dort pralle sie gegen zwei Bäume und schleuderte mit ihrem Auto zurück in den Zaun.

Die Frau entfernte sich mit dem schwerbeschädigten Wagen unerlaubt von der Unfallstelle. Dort wurden allerdings Teile ihres Autos gefunden.