Ein Artikel der Redaktion

Sehr gute Zahlen in Wesuwe Mitgliederversammlung der EVB-Filiale

Von Georg Hiemann | 03.12.2015, 12:38 Uhr

Filialleiter Burkhard Kalmer kann sich freuen: Die Filiale der Emsländischen Volksbank Wesuwe verzeichnet in allen Bereichen Zuwächse.

Die Zahlen, die Kalmer auf der sehr gut besuchten Mitgliederversammlung präsentierte, sprechen für sich. Auch Aufsichtsratsmitglied Heinrich Wessels sprach von einer „hervorragenden Bilanz“.

„Mit dem Ort wächst auch unsere Bank“, sagt Kalmer und hofft, dass bald das neue Baugebiet am Sachsenring zur Verfügung steht, denn die Nachfrage nach Baugrundstücken ist groß. Und mit dem wachsenden Ort steigt auch von Jahr zu Jahr die Anzahl der Kunden der EVB in Wesuwe, in diesem Jahr auf 3970, die insgesamt 11114 Konten unterhalten. Das bedeutete eine Steigerung um 126 Konten. Ähnlich positiv war die Entwicklung bei der Anzahl der Mitglieder, die auf 1973 angestiegen ist. „Vielleicht gelingt uns 2016 das Überschreiten der Grenze von 2000 Mitgliedern“, blickte Kalmer optimistisch in die Zukunft.

Im Jahr 2014 und in diesem Jahr sind weiterhin die Kundenkredite stark angestiegen. „Diese positive Entwicklung erfolgt aufgrund des niedrigen Zinssatzes“, begründete Kalmer. 2015 gab es bis jetzt eine Steigerung der Kreditsumme um 3,6 Millionen Euro auf insgesamt 72 Millionen Euro (2014 68,4 Mio. Euro). Auch die Kundeneinlagen sind um zwölf Prozent auf jetzt 46,8 Millionen Euro gewachsen. „Dies ist ein toller Vertrauensbeweis unserer Kunden“, was sich ebenfalls im Kundenwertvolumen zeigt. Die summe aus Kundenkrediten und Kundeneinlagen stieg um 5,2 Prozent auf 156 Millionen Euro. Kalmer dankte seinen Mitarbeitern und den zahlreichen Kunden sowie Mitgliedern für die sehr gute Zusammenarbeit.

Zuvor hatte Vorstandsmitglied Klaus Krömer die Entwicklung der Emsländischen Volksbank ausführlich dargestellt ( wir berichteten ). Nach dem offiziellen Teil folgten Gesangseinlagen und Darbietungen junger Künstler des TPZ Lingen, die in diesem Jahr bei allen EVB-Mitgliederversammlungen aufgetreten sind. Als Dankeschön erhielten sie einen Scheck in Höhe von 4000 Euro für die Arbeit des TPZ Lingen.