Ein Artikel der Redaktion

Schülergenossenschaft gegründet Windthorst-Gymnasium: Nachhaltig wirtschaften für die Schulgemeinschaft

Von Annika Kramer | 09.09.2011, 16:27 Uhr

Im Politikunterricht kamen die Schüler einer neunten Klasse des Windthorst-Gymnasiums in Meppen auf die Idee, eine Firma zu gründen. Das war im Oktober 2010. Jetzt ist die WGM Company als erste „Nachhaltige Schülergenossenschaft“ im Emsland offiziell gegründet worden.

Dabei stellten die jetzigen Zehntklässler die Grundsätze der WGM Company vor. Die erste Aktion, die bei der Schülerschaft des Gymnasiums auf großes Interesse stieß, war der Vertrieb von Kleidung mit Schullogo. Mussten die Bestellungen der Mitschüler zu Beginn noch von Hand aufgenommen werden, kam dafür schon bald der Computer zum Einsatz. Die Entwicklung von Schulordnern für die fünften Klassen war ein weiteres Vorhaben der WGM Company. Für die Zukunft ist der Vertrieb weiterer Produkte wie USB-Sticks, Kugelschreiber und Schlüsselanhänger sowie die Herstellung nachhaltiger Kleidung geplant. Durch das Schullogo sollen dabei das Gemeinschaftsgefühl der Schüler und die Identifikation mit der Schule gestärkt werden.

Neben den Schülern und ihren verantwortlichen Lehrkräften Ute Lott und Markus Lübbers waren der Schulleiter Dr. Wolfram Hamacher, Vertreter des Schulelternrats, der Emsländischen Volksbank (EVB) und fachkundige Genossenschaftsvertreter bei der Gründungsversammlung anwesend. Nach offizieller Begrüßung durch die Schüler der WGM Company hieß auch Norbert Klüh, Fachkoordinator für nachhaltige Schülergenossenschaften, alle Anwesenden zur 49. Gründung einer Schülergenossenschaft in Niedersachsen willkommen, 50 Gründungen sollen es bis 2012 werden.

Bis Ende kommenden Jahres wird das 2006 vom Genossenschaftsverband ins Leben gerufene Projekt „Nachhaltige Schülergenossenschaften“ von der niedersächsischen Landesregierung gefördert. Dabei soll den Schülern die Genossenschaft als demokratische und soziale Rechtsform nähergebracht werden. Mit den Vertretern der EVB stehe der Firma dabei ein starker Partner vor Ort zur Seite, so Klüh.

Im Zuge der Gründungsversammlung wurden der Vorstand sowie der Aufsichtsrat der WGM Company jeweils einstimmig gewählt. Elf der 15 Gründungsmitglieder sind Schüler, die von zwei Lehrkräften, einem Elternvertreter und einer EVB-Vertreterin in ihren Projekten unterstützt werden sollen.