Ein Artikel der Redaktion

Scheck über fast 6000 Euro Meppener Schüler helfen Schülern in Tansania

Von Heiner Harnack | 10.10.2014, 13:25 Uhr

Die Aula des Meppener Windthorst-Gymnasiums (WGM) war bis auf den letzten Platz gefüllt, als Schulleiterin Ute Lott und Schulsprecher Marius Nürenberg das Sammelergebnis des sozialen Tages verkündeten.

Annähernd 900 Schüler des WGM hatten sich kurz vor den Sommerferien sozial engagiert und versucht, eine möglichst hohe Summe zu erarbeiten. So ging es zu Firmen in den unterschiedlichsten Branchen, man half bei Vereinen aus oder mähte bei Verwandten den Rasen.

Eine kleine Gruppe hatte mit tatkräftiger Unterstützung der Eltern einen kleinen Stand auf dem Wochenmarkt aufgebaut und verkaufte selbst gebackenen Kuchen.

Bevor Kerstin Buck-Emden vom Kirchenkreis Emsland-Bentheim den überdimensionalen Scheck entgegennehmen konnte, berichteten sie und Schulleiterin Lott den Schülern, was mit den Erlösen der letzten Jahre in der Embeko Secondary School in Kondoa bereits geleistet wurde.

Es wurde darauf hingewiesen, dass man sich für das Projekt entschieden habe, da das ostafrikanische Land mit seinen rund 40 Millionen Einwohnern immer noch zu den ärmsten der Welt gehöre. Es konnte mit dem ersten Geld eine Laborausrüstung beschafft werden. Im vergangenen Jahr wurden € 8000 Euro für ein Schlafhaus für Mädchen nach Tansania überwiesen. Als Dias von dem Haus eingeblendet wurden, ging ein leichtes Raunen durch den Saal, da sich manch ein Schüler ein fertiges Haus wohl anders vorgestellt hatte. Die Herberge, in der etwa 40 Mädchen übernachten können, erinnerte noch an einen Rohbau nach hiesigem Verständnis. Aber man sei froh, dass dort bereits Betten stehen könnten, so Buck-Emden. In Zukunft sei auch ein Schlafsaal für Jungen geplant.

So wurde ein Brunnen als Reservoir angelegt, in dem Regenwasser gesammelt werden kann. Bildung werde mittlerweile als größte Chance für die eigenen Kinder gesehen, sodass Eltern verständlicherweise versuchten, ihre Kinder in diese Schule zu schicken, die nach deutschem Verständnis die mittlere Reife als Abschluss anböte.

Beifall der Schüler brandete auf, als der Erlös genannt wurde: Fast € 6000 Euro überreichte Schulsprecher Marius Nürenberg an Kerstin Buck-Emden. Ein wenig hatten die Schüler des WGM aber auch für einen eigenen Zweck geschuftet, sodass die zweite Hälfte der insgesamt fast € 12000 Euro in die Finanzierung eines Soccer-Fields gesteckt wurde.

Weitere Nachrichten aus Meppen finden Sie unter www.noz.de/meppen