Ein Artikel der Redaktion

Sammlung für Erdbebenopfer Spendenaktion auf Meppener Stadtfest

Von PM. | 13.09.2011, 12:19 Uhr

Die Teilnehmer des Instituts für Erwachsenenbildung Meppen (IEB) haben im Rahmen des Meppener Stadtfestes Spenden für die Erdbebenopfer auf Haiti gesammelt.

Animiert vom sozialen Grundgedanken des Helfens und inspiriert durch den persönlichen Einsatz ihrer Dozentin Gaby Breuckmann für die Bayerische Hilfsorganisation LandsAid e.V., riefen die Teilnehmer des IEB Meppen einer Pressemitteilung zufolge spontan ein Projekt ins Leben, um den Opfern vom 12. Januar 2010 zu helfen.

Die Bildungsreferentin und Krankenschwester Gaby Breuckmann engagiert sich seit vielen Jahren für die Kauferinger Hilfsorganisation und war bereits einige Male für LandsAid im Einsatz, auch in Haiti. „LandsAid war unmittelbar nach dem Beben dort und hat sich zum Ziel gesetzt, den Menschen neue Perspektiven für die Zukunft zu eröffnen“, sagt Gaby Breuckmann. „Zunächst in Form von medizinischer Hilfe in mobilen Kliniken, später durch die Errichtung einer Prothesenwerkstatt. Zahlreichen Menschen, die nach der Bergung aus den Trümmern eine Amputation erleiden mussten, kann so langfristig geholfen werden.“

Dieses Prothesenprojekt lag den Teilnehmern der IEB-Maßnahme „Altenpflegehelfer/Demenzbegleiter“ bei ihrer Spendenaktion auf dem Meppener Stadtfest ganz besonders am Herzen. Sie verkauften Lose, sammelten Spenden und organisierten Spiele für die kleinen Gäste. Als Gewinne wurden dabei zum einen von der Gruppe der Menschen mit Behinderung der IEB selbst gefertigte Holzgegenstände und zum anderen gesammelte Sachspenden der Meppener Geschäftswelt verlost.

Der Einsatz hat sich gelohnt: Das zeigt der beachtliche Erlös von 3607,70 Euro, der am Sonntagabend nach Abschluss des gemeinsamen Einsatzes an Gaby Breuckmann übergeben wurde, die das Geld direkt an LandsAid e.V. weitergeleitet hat.

„Für die arbeitenden Teilnehmer des IEB-Kurses stellt die geleistete Hilfe einen sinnerfüllten Einsatz dar“, meinte Gaby Breuckmann. „Das beweist ihre Bereitschaft, in der Vorweihnachtszeit eine vergleichbare Aktion auf die Beine stellen zu wollen.“

Informationen unter info@LandsAid.org oder www.LandsAid.org.