Ein Artikel der Redaktion

Gefahrstoffe freigesetzt? Nach Sprengung auf WTD 91 Meppen: Mitarbeiter klagen über Atembeschwerden

Von Ina Wemhöner | 22.09.2021, 20:21 Uhr

Nach einer gezielten Sprengung auf dem WTD-Gelände klagen einige Mitarbeiter über Atemwegsbeschwerden. Sie sollen nun ärztlich im Krankenhaus Meppen behandelt werden. Bevor sie aufgenommen werden, müssen sie aber durch ein Dekontaminationszelt.

Sie haben bereits einen Zugang?
Kein Abonnent, aber
Sie möchten weiterlesen?
Artikel kostenlos lesen
Jetzt kostenlos registrieren und einen Artikel frei lesen.