Ein Artikel der Redaktion

MT stellt sich der Cold Water Challenge Kalte Dusche für die Redaktion

Von Nico Buchholz | 11.07.2014, 19:57 Uhr

Die Meppener Tagespost hat sich am Freitagnachmittag gemeinsam der Cold Water Challenge gestellt. Von der Freiwilligen Feuerwehr Meppen ließen sich die Redaktionsmitglieder nass machen.

Der Hintergrund: Der Wettbewerb ist ein Spiel, das im sozialen Onlinenetzwerk Facebook kursiert. Wird eine Gruppe nominiert, muss sie sich einer kalten Dusche aussetzen oder einen Grillabend veranstalten. Die Redaktion entschied sich, den Spaß mitzumachen. Das Video und Fotos davon gibt es auf www.noz.de .

Nun darf die Redaktion selbst nominieren. An der Reihe sind die Stadtverwaltung Haselünne, das Moormuseum in Groß Hesepe und die Touristinformation Meppen. Diese haben 48 Stunden Zeit, um ein Video zu drehen – andernfalls wird gegrillt.

Da das Finale der Fußballweltmeisterschaft mit deutscher Beteiligung vor der Tür steht, haben sich die Redaktionsmitglieder mit Fanartikeln ausgerüstet.

Am Sonntag werden dann noch viel mehr Menschen im Emsland mit Deutschlandtrikots unterwegs sein. Denn natürlich gibt es zum Endspiel wieder Möglichkeiten, ein Public Viewing zu besuchen. In Meppen wird auf der Schülerwiese gefeiert. In Haren wird auf dem Alten Markt geschaut. In Sögel wurde die LED-Wand auf den Schützenplatz gebracht.

Fotos vom Finalabend im Emsland wird es noch am Sonntagabend auf www.noz.de geben.

Weitere Nachrichten aus Meppen finden Sie unter www.noz.de/meppen